wir rühren mal eben remoulade zusammen…

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Beitrag enthält Werbung – advertising.

 

 

Eine mal-eben Remoulade?
Es ist schon eine selbstgemachte, handgerührte Remoulade: alles wird mit einem Löffel oder einem Schneebesen verrührt und vermengt, mit den eigenen Händen gehackt…. also ist es schon weit weg von jeder im Laden gekauften Remoulade, die eher samtig-glatt ist.

 

…mehr über Kräuter!

 

 

Trotz der Handarbeit ist es eine schnelle Remoulade, ein einfacher Ansatz, der eure individuelle Vorstellung von Remoulade wiedergibt.

Also lasst uns anfangen…

Was brauchen wir?

 

 

Es ist nicht viel mehr als:

  • Griechischer Joghurt & Öl
  • Cornichons, Sardellen & Kapern
  • Senf & getrocknete Kräuter wie Petersilie, Kerbel & Estragon
  • …& hartgekochte Eier!

Der nächste Schritt ist die Vorbereitung, d. h. das feine Zerkleinern, Würfeln von Cornichons, Sardellen & Kapern sowie das Freilegen der Eigelb. (Ich nehme an, dass du ein paar hartgekochte Eier in deinem Kühlschrank hast – wenn nicht: einfach kochen, abschrecken, schälen…).

…& dann mischt den griechischen Joghurt mit dem Öl (in meinem Fall: Erdnussöl & Zitronenöl). Nach Belieben salzen & pfeffern.

 

Fürs Protokoll:
Zitronenaroma ist bei Remoulade unverzichtbar – das ist meine persönliche Meinung. Ihr könnt auch etwas hellen Essig hinzufügen, aber es ist eine andere Geschmacksnote.
Außerdem habe ich im Moment dieses wunderbare, mit Zitrone aromatisierte Öl. Vielleicht ist es eines Tages nicht mehr erhältlich… dann werde ich auf frisch geriebene Zitronenschale zurückgreifen – was sonst!

 

 

Jetzt zerdrücken wir die Eigelb und geben den Senf (ich hatte süßen Senf!) und die getrockneten Kräuter dazu.

 

Fürs Protokoll:
Ich benutzte getrocknete Kräuter, weil ich gerade keine frischen Kräuter hatte.

 

Alles nun mit dem Joghurt verrühren.

 

 

Jetzt die fein gehackten Cornichons, Sardellen und Kapern hinzufügen. Und vermengen.

 

 

Fertig.
(Du brauchst jetzt nur noch etwas dazu: in meinem Fall ist es frisch gebackenes Tilapia-Filet in einer dünnen Kruste aus ganz feinen Brotkrumen.)

 

 

Guten Appetit!

 

wir rühren mal eben remoulade zusammen…

Prep Time: 15 minutes

Servings: 2-3

wir rühren mal eben remoulade zusammen…

Achtung: Dies ist keine Remoulade mit klassischer Mayonnaise, sondern mit griechischem Joghurt und Öl. Es schmeckt wie eine Original-Remoulade, ist aber etwas leichter, ohne dass zusätzliche künstliche Inhaltsstoffe hinzugefügt wurden, um die Geschmeidigkeit und Leichtigkeit zu unterstützen.

Ingredients

  • 100g griechischer Joghurt (10%)
  • 1 TL Zitronenöl
  • 2 EL Öl ohne Eigengeschmack
  • Salz & Pfeffer nach Belieben
  • 2 hart gekochte Eier
  • 1 TL süßer Senf
  • 2-3 Anchovis
  • ein Spritzer Essig
  • 3-4 Cornichons
  • 1 EL Kapern
  • 1 TL getrocknete Petersilie, Kerbel & Estragon

How to...

  1. Kocht 2 Eier, wenn ihr keine hartgekochten Eier in eurem Kühlschrank findet.
  2. Den griechischen Joghurt mit dem Öl verrühren und mit Salz/Pfeffer abschmecken.
  3. Die Eigelb mit dem süßem Senf und den getrockneten Kräutern mit einer Gabel zerdrücken.
  4. Einen Spritzer Essig hinzufügen.
  5. Die Eigelbmasse zur Joghurtmasse geben und verrühren.
  6. Die Cornichons, die Kapern und die Sardellen kleinschneiden/hacken (extra klein!) und hinzugeben.
  7. Wenn ihr mögt, könnt ihr auch das Eiweiß zerkleinern und unter die Remoulade mengen.

Notes

Öl ohne Eigengeschmack: Natürlich könnt ihr auch ein aromatisches Olivenöl (_extra vergine_) nehmen, aber denkt daran, dass das den Geschmack der Remoulade verändert!

Zitronenöl: Ihr könnt auch etwas frisch geriebene Zitronenschale verwenden.

Süßer Senf: Ihr könnt auf einfachen Senf verwenden, aber denkt daran, dass sich dies auf den Geschmack der Remoulade auswirkt!

Essig: Ich bevorzuge einen leichten Essig aus Weißwein - natürlich könnt ihr euren Lieblingsessig nehmen, sogar Balsamico ist möglich.

Getrocknete Kräuter: Ich arbeitete mit getrockneten Kräutern, weil frische Kräuter in diesem Moment nicht verfügbar waren. Wenn ihr frische Kräuter nehmt, nehmt statt eines TL einen EL.

Petersilie, Kerbel, Estragon: Dies sind die klassischen Optionen für eine Remoulade. Sie können beliebig gemischt werden. Ihr könnt auch auf Estragon verzichten, wenn ihr Estragon nicht mögt... oder Kerbel...

https://thebusinesswomanskitchen.de/wir-ruhren-mal-eben-remoulade-zusammen/

 

(Informationen zum Equipment)

 

Zuerst: noch einmal vielen Dank an meinen Freund Frieder, der mir gezeigt hat, wie man Mayonnaise mit Joghurt & Öl herstellt (erinnert euch an meinen Spargelsalat & meinen Ansatz zu Vitello Tonnato). Ich denke, ich habe seine Idee erfolgreich auf die Remoulade übertragen.

 

 

Hast du bemerkt, dass ich immer mal wieder etwas vage bzgl. der Zutaten war?

Ja – es liegt daran, dass Remoulade, insbesondere hausgemachte Remoulade, eine persönliche Sache ist, die ihr persönliches Aroma hat. Das bedeutet:

  • Welches Öl?
  • Welcher Senf?
  • Welcher Essig und wieviel?
  • Welche Kräuter?

Remoulade eröffnet eine breite Vielfalt von Geschmacksvarianten. Also versuche es einfach und ersetze alles, was ich vorgeschlagen habe, durch deine Lieblingszutaten.

 

 

Die Businesswoman mit zu vielen Arbeitsstunden denkt sich so

Für mich bedeutet es, dass ich Remoulade mal schnell selbst machen kann, ohne an ein Rezept gebunden zu sein. Ich kann alles verwenden, was gerade an Öl & Essig verfügbar ist und passt…. die gleiche Regel gilt für Senf und Kräuter…..

Gibt es noch etwas, was hier diskutiert werden müsste?

 

 

Spread the word. Share this post!