vom kochen & leben in venedig

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Beitrag enthält Werbung – advertising.

 

 

Lange Zeit habe ich immer wieder gern im Food-Blog From My Dining Table gestöbert. Neben beeindruckenden Fotos von Venedig gab es verführerische Rezepte: einige waren einfach (wie Zitronen-Pasta, einige eher schon anspruchsvoll wie … (Ich habe diese nie ausprobiert!)). Als die Bloggerin schließlich ein Kochbuch veröffentlichte, beschloss ich: das muss ich haben.

 

 

So besitze ich nun ein Kochbuch von ca. 300 Seiten mit vielen venezianischen Rezepten, Geschichten über das Leben & Kochen & Backen in Venedig, viele Fotos, die den Leser vor allem dazu verleiten könnten, den nächsten Urlaub in Venedig zu planen.

 

Fürs Protokoll:
Der Blog From My Dining Table ist seit einigen Monaten offline, aber er ist in den klassischen sozialen Medien nach wie vor präsent. Die Bloggerin hat lange Jahre in Venedig gelebt (Kindheit, Jugend, Blogger-Phase …).

 

Beginnen wir erst einmal mit dem Kochbuch*, das in englisch geschrieben wurde, aber auch in deutscher Übersetzung erhältlich ist:

 

 

Und ganz kurz & schmerzlos: das Inhaltsverzeichnis des Kochbuchs!

 

 

Wir sind sehr italienisch bzw. venezianisch unterwegs … & wir werden durch den Tag geführt: vom minimalistischen, italienischen Frühstück (ein süßes Frühstück) bis zum Mittagessen & der Gemüsebeilage à la wie verarbeiten wir das Gemüse, das wir am Morgen auf dem Markt eingekauft haben. Am Nachmittag gibt es die allseits bekannt & geliebte Aperitivo-Zeit & schließlich enden wir mit Abendessen & Desserts.

Die Autorin betont, dass ihr Kochbuch keinesfalls ein allumfassendes Lexikon der venezianischen Küche ist, sondern einfach eine Sammlung von Rezepten für das Kochen & Backen zuhause. Sie ist mit diesen Rezepten groß geworden & lebt sie jeden Tag aufs neue. Die Zutaten sind nichts besonderes – zumindest nicht, wenn man in Venedig bzw. Italien lebt. Wer anderswo in Europa lebt, vor allem eher im Norden, kann da schon eher auf  Probleme stoßen.

 

 

Als ich durch das Kochbuch blätterte, fielen mir Rezepte wie eine Zucchini, Speck und Pecorino-Tarte oder ein Orangen-Schokoladen-Ricotta-Frühstückskuchen ins Auge, wo ich einen Merkel setzte, d. h. die ich gerne ausprobieren würde.

Im allgemeinen finden sich keine raffinierten Torten, sondern solide Kuchen mit einem kleinen Kick, für den die Zutaten sorgen. Kurz gesagt, diese Kuchen – ob zum Frühstück oder zum Abendessen – sind echte hausgemachte Leckereien, um den Tag im Kreis von Familie & Freunden zu beginnen oder zu beenden. Ich glaube nicht, dass ich extra erwähnen sollte, dass ich diesen einfachen, aber köstlichen Süßkram schon immer sehr, sehr geliebt habe.

 

 

Dies ist eines der Kochbücher, das einen dazu verführt, es sich bequem zu machen, zu blättern & zu lesen, in den Fotos vom Essen und Leben in Venedig zu schwelgen und jedes Gefühl für Zeit zu verlieren. Es ist ein Kochbuch zum Lesen, das dir Ideen gibt, was du kochen & backen könntest … demnächst. In der Zwischenzeit träumen wir von Venedig … & den Freuden der italienischen Küche.

 

 

Noch einmal ein Blick auf das Kochbuch*:

 

 

*All books/DVD are affiliate links to www.amazon.de (details Datenschutz).
Alle Bücher/DVD sind über affiliate links mit www.amazon.de verknüpft (s. a. Datenschutz).

 

Spread the word. Share this post!