spaghetti all’ ammiraglio… alle lieben pasta!

Print Friendly, PDF & Email

 

 

Besucht auch die Aktion „Alle lieben Pasta!“ von tastesheriff!

 

All’ ammiraglio… Lasst das mal auf eurer Zunge zergehen!

Ich habe mir heute ein sehr einfaches & sehr schnelles Spaghettigericht vorgenommen („Spaghetti nach Art des Admirals”).

 

 

…es sieht so unschuldig aus! Aber Vorsicht: es ist richtig scharf & brennt wie Feuer in eurem Mund, macht euch wach, wärmt euch auf… & lässt euch satt & glücklich mit der Welt zurück!

Ich habe dieses Rezept vor vielen Jahren in einem meiner ältesten Kochbücher über italienische Pasta gefunden. Es ist ein dünnes, unscheinbares Buch, ohne Fotos, bei denen das Wasser im Mund zusammenläuft, aber mit vielen Ideen, wie einfache Pasta zu etwas Speziellem werden kann.

Ihr habt schon gesehen, dass wir nur wenige Zutaten brauchen…

…also fassen wir kurz zusammen:

  • Spaghetti
  • Frühlingszwiebeln
  • frischer Knoblauch
  • getrocknete Chilischoten
  • Ölsardinen.

Fangt damit an, die Spaghetti zu kochen… & parallel dazu bratet ihr die Zutaten für die Sauce an & rührt schließlich alles zusammen…

Schneidet die Frühlingszwiebeln klein, drückt den Knoblauch aus & bratet alles mit den Chileschoten in etwas Olivenöl an. Gebt die zerdrücken Sardinen dazu: ihr habt die Sardinen aus ihrer Dose & vom Öl befreit – nehmt dann einfach eine Gabel & zermanscht sie gründlich.

 

 

Die Spaghetti kochen munter vor sich hin… Nehmt etwas heißes Pastawasser, wenn die Sardinenmasse zu trocken scheint!

 

Fürs Protokoll:
Ich hatte zufällig eine Dose Ölsardinen in meiner Vorratskammer: ohne Haut, ohne Gräten & Rückgrat, aber mit Chilischoten & in Olivenöl. Also habe ich dieses Chili-Öl (etwa 1 EL) zusammen mit einem weiteren Esslöffel Olivenöl genutzt, um die Sauce vorzubereiten. Ich habe auch die Chilischote aus der Dose weiterverwendet & noch eine weitere getrocknete Chilischote in den Ring geworfen.
Kein Grund zum Verzweifeln: ihr könnt auch mit einer Dose Ölsardinen in was-auch-immer-Öl arbeiten. Das Öl in diesem Fall einfach wegschütten. Ihr braucht die Sardinen auch nicht zu enthäuten – die Haut ist hauchdünn. Vielleicht solltet ihr das Rückgrat entfernen – aber das ist eure Sache.
In diesem Fall solltet ihr allerdings mit mehr als 2 Chilischoten arbeiten, denn Öl & Sardinen haben noch keine Chili-Schärfe!

 

So: die Spaghetti sind fertig – und somit ist die Sauce auch fertig.

 

 

Nun einfach die Sauce über die Spaghetti kippen…

 

 

…& alles gründlich vermengen!

(Vergesst nicht, die Chilischoten herauszufischen!)

 

 

Fürs Protokoll:
Wenn ihr den Eindruck habt, dass die Spaghettimischung für euch zu trocken ist, könnt ihr entweder  von Anfang an etwas mehr Olivenöl nehmen oder jetzt zum Schluss noch etwas flüssige Sahne unterrühren.

 

 

Lasst es euch schmecken!

 

spaghetti all’ ammiraglio… alle lieben pasta!

Prep Time: 15 minutes

Servings: 2

spaghetti all’ ammiraglio… alle lieben pasta!

Spaghetti - ganz schnell & einfach! Ihr braucht nur wenige Zutaten wie Ölsardinen, kleine rote Chilischoten, Knoblauch: sieht alles ganz unschuldig aus, aber es brennt wie Feuer (vor allem wenn ihr zu viele Chilischoten nehmt!).

Ingredients

  • 150 g Spaghetti
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1-2 getrocknete Chilischoten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 80 g Ölsardinen (1 Dose)
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • 2-3 EL flüssige Sahne - OPTIONAL

How to...

  1. Die Spaghetti kochen, abschütten & in eine große Schüssel kippen.
  2. In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln kleinschneiden, den Knoblauch auspressen & alles in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten.
  3. Die Chilischoten dazugeben.
  4. Die Ölsardinen mit einer Gabel zerdrücken & ebenfalls in die Pfanne geben.
  5. Wenn alles etwas zu trocken scheint, einfach ein paar Esslöffel heißes Spaghettiwasser unterrühren.
  6. Die Chilischoten herausfischen & wegwerfen.
  7. Nach Geschmack salzen & pfeffern.
  8. OPTIONAL: Etwas flüssige Sahne unterrühren.
  9. Wenn die Spaghetti fertig sind, ist die Sauce auch fertig.
  10. Spaghetti & Sauce gut vermengen.
  11. Sofort servieren.

Notes

Prep Time: Beinhaltet das Kochen der Spaghetti sowie das Braten der Sardinen - parallel arbeiten!

Spaghetti: Es können auch 200 g Spaghetti werden.

Chilischoten: Ihr könnt auch mehr als 2 mitbraten, wenn ihr es schärfer haben möchtet.

Sardinen: Ihr könnt mehr Sardinen nehmen, z. B. wenn eure Ölsadinendose mehr als 80 g enthält. (Ich habe mit einer Dose Ölsardinen "mit Chili" in Olivenöl gearbeitet.)

Spaghetti-Reste können in der Mikrowelle erwärmt werden.

Achtung: Beim Aufwärmen werden die Spaghetti recht trocken - daher solltet ihr in diesem Fall noch etwas Öl oder Sahne hinzugeben.

https://thebusinesswomanskitchen.de/spaghetti-all-ammiraglio-alle-lieben-pasta/

 

 

Die Businesswoman mit zu vielen Arbeitsstunden denkt sich so

Es ist wirklich scharf… ganz schön scharf, obwohl es irgendwie so… nichtssagend aussieht… Aber da ist dieses intensive Sardinenaroma, das überall in der Pasta steckt. Die Spaghetti sind weich & geschmeidig…

Was Reste betrifft: ich hatte etwas übrig & kann nur sagen, dass es wieder aufgewärmt eine recht trockene Angelegenheit wird… zu trocken für mich… Also noch etwas „Butter bei die Fische“… ich meine natürlich: Sahne!

 

 

Spread the word. Share this post!

4 Comments

  1. Reply

    Liebe Christine,
    wie gut das Clara die Pastachallenge macht. So habe ich Dein Rezept gesehen und bin nun hier auf Deinem Blog. Einfache Pastagerichte kann man nie genug haben…und dieses wird morgen direkt mal nachgekocht! Vielen Dank für das leckere Rezept und Dir noch einen köstlichen Tag.
    Liebe Grüße,
    Anne

    • The Businesswoman's Kitchen

      Danke für dein Interesse!
      Ich hoffe, es schmeckt euch!
      Liebe Grüße
      Christine

  2. Tastesheriff

    Reply

    Noch ein weiteres tolles Rezept!
    Ich kriege gar nicht genug von all euren Gerichten.
    Eine fantastische Kombination zu den Spaghetti. Plus, schnell und einfach zubereitet, hört sich auch immer nach einer guten Idee an ;-)
    Danke, das du mitgemacht hast und ich hoffe auf weitere tolle Pasta Rezepte von dir :-)

    Liebste Grüsse Clara

    • The Businesswoman's Kitchen

      Ebenfalls „Danke!“ für die Gelegenheit zur Verlinkung!
      Ich habe noch ein paar Ideen für die kommenden Monate, also…
      Liebe Grüße
      Christine

Leave Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *