rosenkohl quiche

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Beitrag enthält Werbung – advertising.

 

 

Fürs Protokoll:
Dieser Beitrag wurde bereits im Frühjahr 2018 veröffentlicht – aber nur auf Englisch!

 

Damals…
Der Winter geht nun so langsam… am vergangenen Wochenende fielen die Temperaturen dann plötzlich doch noch einmal unter 0° C & ein paar Schneeflocken wirbelten durch die Luft: Der Winter war plötzlich zurück & bleibt wohl noch für diese Woche. In zwei Wochen ist Ostern fast schon vorbei & der Frühling sollte schnell die kalte Luft verdrängen.

 

 

Ich denke, es ist genau der richtige Moment für eine köstliche, substanzielle Quiche mit Wintergemüse – den Resten der Saison. Rosenkohl wird immer noch angeboten und ich habe ihn im Backofen geröstet, damit er das A&O meiner Quiche wird.

Wir beginnen mit dem Backen des Rosenkohl. Vorher müssen wir aber den Rosenkohl putzen.

…& vergesst nicht, den Backofen auf 190° C Umluft vorzuheizen.

 

 

Wir wälzen die kleinen Bällchen in Olivenöl & Salz & Pfeffer, legen Backpapier auf ein Backblech & verteilen den Rosenkohl – auf in die Backofenhitze.

Etwa eine halbe Stunde später ist der Rosenkohl durchgebacken – knusprig & weich zugleich.

…vergesst jetzt nicht, die Backofentemperatur auf 160° C Umluft zu reduzieren!

 

 

Nun sollten wir die Zutaten für die Quiche zusammenstellen…

Wir beginnen mit einem Quiche-Fertigteig auf Hefebasis: Wir mischen das Mehl mit Wasser und kneten mit einem elektrischen Handmixer, bis alles schön weich ist. Der Teig wird – ohne Nudelholz – flachgedrückt, bis er den Boden der Springform und deren Rand füllt.

 

 

Dann haben wir:

  • eine Springform gefüllt mit Quiche-Teig
  • gerösteten Rosenkohl
  • Frühlingszwiebeln
  • Südtiroler Speck
  • Gruyère-Käse
  • Eier
  • …& Crème fraîche…

 

 

…& daraus wird dann ganz schnell:

  • Der Rosenkohl bedeckt den Boden der Quiche.
  • Der Gruyère ist grob gerieben.
  • Speck & Frühlingszwiebeln werden kleingeschnitten & in Olivenöl gebraten.
  • Crème fraîche wird mit getrocknetem Thymian & Salz & Pfeffer gemischt.

Wir verrühren die Crème fraîche dann schnell mit den Eiern, geben den gebratenen Speck & die Zwiebeln & geriebenen Gruyère dazu… & gießen das Ganze in die Quiche!

 

 

Ca. 45 min später haben wir diesen wunderschönen Quiche…

 

 

Guten Appetit!

rosenkohl quiche

Prep Time: 60 minutes

Cook Time: 50 minutes

Servings: 12

rosenkohl quiche

Nehmt den letzten Rosenkohl der Saison und verarbeitet ihn in einer Quiche: Ein leckeres, reichhaltiges Gericht für jeden Brunch oder das Abendessen.

Ingredients

    für den Teigboden:
  • 1 x fertiger Quiche-Teig (Mehlmischung mit Hefe)
  • für die Füllung:
  • 500 g Rosenkohl
  • 3-4 Frühlingszwiebeln
  • 100 g Südtiroler Speck (in dünnen Scheiben, dann noch einmal kleingeschnitten)
  • etwas Olivenöl
  • 400 g Crème fraîche
  • 5 Eier
  • 150 g Gruyère (grob gerieben)
  • 1 Teelöffel getrockneter Thymian
  • Salz & Pfeffer nach Belieben
  • equipment:
  • Springform (26 cm)

How to...

  1. Den Ofen auf 190° C Umluft vorheizen.
  2. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
  3. Den Rosenkohl putzen.
  4. Rosenkohl mit Olivenöl & Salz & Pfeffer mischen und auf dem Backblech verteilen.
  5. Im Backofen ca. 20-30 Minuten backen, bis der Rosenkohl braun, knusprig und weich ist.
  6. Die Backofentemperatur auf 160° C Umluft reduzieren.
  7. In der Zwischenzeit: Den Gruyère reiben.
  8. Die kleingeschnittenen Frühlingszwiebeln und den Speck in etwas Olivenöl anbraten.
  9. Die Springform einölen.
  10. Den Quiche-Teig mit Wasser mischen, kneten und so ausrollen, dass der Boden & der Rand der Springform bedeckt sind.
  11. Den Rosenkohl in die Springform füllen & verteilen.
  12. Crème fraîche & Eier mit einem Schneebesen vermischen.
  13. Den geriebenen Gruyère unterheben.
  14. Die gebratenen Frühlingszwiebeln und den Speck unterheben.
  15. Die Masse in die Springform gießen.
  16. Bei 160° C Umluft ca. 45-55 Min. backen.
  17. Ca, 5-10 Minuten abkühlen lassen und vorsichtig den Rand der Springform öffnen.
  18. Nach dem Abkühlen auf die Servierplatte transferieren.

Notes

Prep Time: Beinhaltet auch das Backen des Rosenkohl.

Cook Time: Es ist folglich (!) nur die Backzeit für die Quiche.

Die Quiche kann mindestens 2 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Die Quiche kann auch eingefroren werden (vorher besser in Stücke schneiden!) und in der Mikrowelle wieder aufwärmt werden.

https://thebusinesswomanskitchen.de/rosenkohl-quiche/

 

 

(Informationen zum Equipment)

 

 

Knusprig & weich…. mit Rosenkohl über den ganzen Boden der Quiche verteilt…
Gruyère & Speck passen gut zum leicht bitteren Geschmack des Rosenkohl.

Ich gebe zu: ich mag die knusprigen Quiche-Kanten – während meine bessere Hälfte sie gerne verschwinden lässt… was für mich bedeutet: her damit!

 

 

 

Die Businesswoman mit zu vielen Arbeitsstunden denkt sich so

Noch eine Quiche… schon wieder eine Quiche, aber es ist genau das richtige – erwärmt in der Mikrowelle – wenn draußen Schneeflocken liegen… Auch wenn der Himmel blau ist & die Temperaturen den Gefrierpunkt überschreiten… Es passt & schmeckt!

 

 

Spread the word. Share this post!

Leave Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *