happy hour kekse

Print Friendly, PDF & Email

 

 

Stellt euch vor, es ist Happy Hour: gekühlter Weißwein & samtiger Rotwein warten auf ihr Schicksal, Gin Tonics & Wodka Tonics werden gemischt oder was-auch-immer – mittendrin steht ein Teller mit knusprigem, krümeligem, würzigem Käsegebäck!

 

 

Wir mischen einfach nur etwas Mehl, Parmesan, Pfeffer & Salz…. & Rosmarin!

Lasst uns die Ärmel hochkrempeln & an die Arbeit gehen…

Ein paar Vorbereitungen…

 

 

Wir benötigen nur 4 Zutaten:

  • Mehl
  • eiskalte Butter
  • frisch geriebenen Parmesan
  • …& für die Würze: Salz & Pfeffer & getrockneter Rosmarin.

Wir mischen erst einmal alle trockenen Zutaten, einschließlich des Parmesans. (Nun – natürlich: den Parmesan vorher reiben!)

 

Fürs Protokoll:
Ihr könnt auch fertig geriebenen Parmesan im Supermarkt neues Vertrauens kaufen – aber achtet darauf, dass es echter Parmesan ist!

 

Die gewürfelte Butter hinzufügen & mit dem Kneten beginnen…… Beeilt euch! (Die Butter wird schnell durch die Wärme der Hände weich…)

 

 

Eine Teigkugel formen und zu einer Rolle dehnen. Wickelt die Rolle in Frischhaltefolie ein und rollt sie über eine glatte Oberfläche, um sie gleichmäßig rund und glatt zu formen.

Meine Teigrolle war ca. 25 cm lang.

Danach die Teigrolle erst einmal in den Kühlschrank legen: mindestens 30 Minuten im Frische-Fach bei etwa 0° C  (oder mindestens doppelt so lange bei normaler Kühlschranktemperatur ruhen lassen.)

In der Zwischenzeit 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.

…& nicht vergessen, den Backofen auf 160° C Umluft vorzuheizen.

Sobald der Teig hart genug ist, schneidet ihn in Scheiben von mind. 5 mm. (Die Scheiben werden immer mal etwas dicker…) Die Scheiben sind auch nicht immer gleichmäßig rund: Entweder könnt ihr damit leben oder ihr rollt die Teigmasse beim Schneiden von Scheiben immer wieder in Form.

Die Scheiben werden dann auf die Backbleche (am besten: 4 x 5 – kann aber auch etwas enger liegen!) gelegen. Ich habe es geschafft, etwa 35 Scheiben zu bekommen.

 

 

Im vorgeheizten Backofen ca. 13-15 Minuten backen. Das Mürbegebäck sollte leicht braun sein.

Voilà!

 

 

happy hour kekse

Prep Time: 10 minutes

Cook Time: 15 minutes

Servings: ca. 40 Stück

happy hour kekse

Shortbread mit Parmesan: eine köstliche, knusprige, krümelige Angelegenheit - salzig und voll Käsearoma - reichhaltige Struktur: die Happy Hour kann kommen!

Ingredients

  • 125 g Weizenmehl (Type 550)
  • 75 g frisch geriebener Parmesan
  • 125 g eiskalte Butter
  • 1/2 TL getrockneter Rosmarin (gehackt)
  • 1/4 Teelöffel fein gemahlener weißer Pfeffer
  • 1/4 Teelöffel Salz

How to...

  1. Den Parmesan reiben.
  2. Das Mehl, den geriebenen Parmesan mit Rosmarin, Pfeffer und Salz in einer Schüssel vermengen.
  3. Die in Würfel geschnittene kalte Butter hinzugeben.
  4. Alles mit den Händen zu einem glatten, klebrigen Teig verkneten.
  5. Den Teig zu einer Rolle formen, in Frischhaltefolie einwickeln und über eine glatte Oberfläche rollen, bis die Rolle einigermaßen rund und gleichmäßig ist (Länge ca. 20-25 cm).
  6. Im Kühlschrank (Frisch-Abteilung von ca. 0 Grad Celsius!) für ca. 30 Minuten aufbewahren.
  7. Den Ofen auf 160 Grad C Umluft vorheizen.
  8. 2 Backbleche mit Backpapier belegen.
  9. Den Teig auspacken und in Scheiben von ca. 5 mm (max.) Dicke schneiden.
  10. Auf dem Backblech (à la 4 x 5) anrichten.
  11. Im vorgeheizten Backofen ca. 13-15 Minuten lang backen.
  12. Das Mürbegebäck muss vollständig abgekühlt sein, bevor ihr es in einen luftdichten Behälter wg. Aufbewahrung schichten könnt.

Notes

Prep Time: Die Kühlzeit für den Teig ist nicht enthalten.

Kühlzeit: Ihr solltet ca. 30 Minuten in der Frisch-Abteilung bei ca. 0 Grad Celsius rechnen; es dauert mind. 1 Stunde bei normaler Kühlschranktemperatur im restlichen Kühlschrank.

Parmesan: Ich arbeite mit 24 Monate alten Parmesan, den ich selbst gerieben habe (d. h. er ist nicht so fein gerieben, wie ihr ihn im Supermarkt eures Vertrauens im Käseregal vorfindet).

Intensität: Wenn ihr die Kekse etwas weniger intensiv mögt, mischt 150 g Mehl mit 50 g Parmesan oder verwendet einen milderen (jüngeren) Parmesan (vielleicht nur 12 Monate alt oder so).

Butter: Die Butter sollte eiskalt sein.

In einem luftdichten Behälter können die Kekse 1-2 Wochen lang aufbewahrt werden.

https://thebusinesswomanskitchen.de/happy-hour-kekse/

 

 

Ein wahnsinnig Appetit-anregender Duft füllt eure Küche und eure ganze Wohnung, euer ganzes Haus. Der Parmesan ist einfach nur intensiv!

Das Kekse sind weich und knusprig zugleich. Es ist sehr bröckelig & krümelig – immer mit Vorsicht zugreifen! …& es ist reichhaltig – genau die richtige Knabberei für ein Happy-Hour-Get-together mit Alkohol.

Zur Aufbewahrung solltet ihr die Kekse vorsichtig in einen luftdichten Behälter legen.

Wenn ihr es etwas weniger kräftig-deftig haben wollt, nehmt entweder weniger geriebenen Parmesan – also ersetzt einen Teil des Parmesans durch Mehl – oder arbeitet mit einem milderen Parmesan. Wenn ihr es etwas weniger fettig mögt, reduziert die Butter um ca. 20%.

 

 

Die Businesswoman mit zu vielen Arbeitsstunden denkt sich so

Es ist ein ganz einfacher Prozess mit schnellen Ergebnissen… Ich denke, dieses reichhaltige Mürbegebäck mit Parmesan reicht locker für mehr als eine Happy Hour.
…& außerdem ist es ein köstlicher, kleiner Leckerbissen für zwischendurch!

 

 

Spread the word. Share this post!