domestic goddesses: mary … am heimischen herd…

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Beitrag enthält Werbung – advertising.

 

 

„Mary Berry’s Complete Cookbook ist seit vielen Jahren der zuverlässige, vertrauenswürdige Begleiter für alle, die zu Hause kochen und backen. Aber seit seiner ersten Veröffentlichung hat sich viel verändert. Wir führen ein geschäftigeres Leben und erfüllen uns größere Träume. Wir empfangen Besucher weniger formell als in der Vergangenheit, aber umso herzlicher, oft in der Wärme einer gemütlichen Küche, in der sich die Gäste mit dem Gastgeber unterhalten können und Spaß daran haben, gemeinsam eine Mahlzeit zuzubereiten. Reisen hat unseren Horizont erweitert und uns auf den Geschmack für neue Aromen und Speisen gebracht.

Heute wissen wir, was es bedeutet, im modernen Sinne gut zu essen, Butter und Zucker und reichhaltige Saucen zu minimieren, gesündere Mahlzeiten aus natürlichen Zutaten zuzubereiten und ihren Geschmack und ihre Frische zum Tragen zu bringen. Glücklicherweise steht uns eine Fülle von guten Lebensmitteln zur Verfügung…

Die Neuauflage dieses Buches berücksichtigt alle Veränderungen und bewahrt doch gleichzeitig alles, was das Original so besonders gemacht hat.

from:  Mary Berry’s Complete Cookbook

 

Wir beschäftigen uns wieder einmal – aber nun zum letzten Mal – mit Domestic Goddesses.

Heute möchte ich etwas über Mary Berry und eine ihrer neuesten Veröffentlichungen* schreiben – leider nicht in deutscher Sprache erhältlich:

 

 

Nun, das Buch deckt alles ab!

Das Titelblatt verkündet bereits, dass es mehr als 650 Rezepte gibt und dass bisher mehr als 1 Million Exemplare verkauft wurden. Das ist wirklich beeindruckend – besonders in einer Zeit, in der immer mehr Menschen auf Fertigmahlzeiten, Tiefkühlgerichte, Take-away… zu vertrauen scheinen.

 

 

Aber kommen wir nun erst einmal zu ein paar Fakten:

Mary Berry (*1935) ist heute Kochbuchautorin und Fernsehmoderatorin. Sie arbeitete zuerst in verschiedenen Jobs, die aber alle etwas mit Ernährung & Kochen & Backen zu tun hatten, bis sie ihre Chance bekam… Ihre Ausbildung an der berühmten französischen Kochschule Le Cordon Bleu. Mary ist sehr erfolgreich, hat in den letzten 50 Jahren mehr als 75 Bücher über Kochen & Backen geschrieben und TV-Kochshows moderiert.

Ihr umfangreiches Kochbuch “Mary Berry’s Complete Cookbook” (erschienen 2017) hat etwa 600 Seiten – was für ein Band! Es ist eine aktualisierte Ausgabe – die Ursprünge sind schon in den 80er Jahren zu finden.

Das Inhaltsverzeichnis (systematisch & gut sortiert!) ist…

  • Hot and chilled soups
  • First courses
  • Eggs and cheese
  • Fish and shellfish
  • Poultry and game
  • Meat dishes
  • Vegetarian dishes
  • Pasta, rice, and noodles
  • Vegetables and salads
  • Yeast cookery
  • Pies, tarts, and hot desserts
  • Chilled desserts
  • Cakes and tea breads.

Es gibt sehr, sehr viele Fotos und spezielle Knowhow-Kapitelchen und viele Tipps & Tricks…

 

Fürs Protokoll:
Wenn euch aufgefallen ist, dass ich oft “…. ” benutze, liegt das an der schieren Menge von Rezepten und Informationen, die in diesem Buch versteckt sind.

 

Kurz gesagt:
Es ist ein umfassendes Kochbuch über heutiges Kochen und Backen, das alle Trends repräsentiert, die wir täglich um uns herum wahrnehmen.

 

Warum habe ich mich für dieses Buch entschieden?

Meine Serie über Domestik Goddesses konzentriert sich aufs Kochen & Backen zu Hause. Ich fand Julia Child, die sich in den 50er & 60er Jahren mit der französischen Küche aus der Sicht einer Hausfrau beschäftigte. Da ist Delia Smith, die es in den 80er Jahren geschafft hat, in ihren Büchern für Hausfrauen & Hausmänner in diesem Jahrzehnt Anleitungen zum Kochen & Backen zusammenzustellen. Last, but not least gibt es Nigella Lawson, die um 2000 herum begann, das Thema home cooking mit einem frischen, neuen Stil in ihren Kochbüchern aufzugreifen. Seitdem sind nun schon fast 20 Jahre vergangen… Wer könnte jetzt – ganz aktuell – ein entsprechendes Kochbuch verfasst haben?

Ich habe Mary Berrys Bibel gefunden.
…und ich denke, es ist ein echter Leitfaden für das heutige Kochen & Backen, der alle Trends, Entwicklungen, Innovationen… abdeckt.

 

Fürs Protokoll:
Speziell für Leser meines Blogs in Deutschland… Der Band von Mary Berry erinnert mich an die neueste Ausgabe von “Dr. Oetkers Schulkochbuch”. Es ist der gleiche Ansatz mit vielen Fotos, der genauen Beschreibung von Zubereitungsarten usw. Dieses deutsch Kochbuch ist jedoch “anonym” (ich meine: es gibt keine explizite Persönlichkeit, die das Buch verfasst hat & ihre spezielle Sicht einfließen ließ!) In meiner kleinen Serie möchte ich die Profile von Domestik Goddesses vorstellen, die ihren eigenen charakteristischen Ansatz für das Backen & Kochen zu Hause entwickelt haben.

 

Also – jetzt ist es an der Zeit, ein Ende zu finden… und vielleicht anzufangen, in den Kochbücher zu blättern & zu lesen, zu versuchen, eine Gericht zu kochen oder etwas zu backen… was auch immer!

Hier noch einmal die Domestic Goddesses aus den vorherigen Beiträgen:

 

 

*All books/DVD are affiliate links to www.amazon.de (details Datenschutz).
Alle Bücher/DVD sind über affiliate links mit www.amazon.de verknüpft (s. a. Datenschutz).

 

Spread the word. Share this post!