10 x kuchen & 15 x guss

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Beitrag enthält Werbung – advertising.

 

 

Ich möchte gern kurz ein neues Buch* über das Kuchenbacken vorstellen. Über das Backen einfacher Kuchen.

 

 

Um das gleich zu Beginn klarzustellen: wir sprechen nicht über exquisite Torten mit 3-4 Lagen Buttercreme (oder was auch immer), mit aufwendiger Dekoration (die euch einen ganzen Nachmittag lang beschäftigen würde)… wir denken an einfache Kuchen, die jeder in einer Küche ohne viel elektrischen Schnickschnack an Küchengeräten herstellen kann.

 

 

Was mir am Konzept dieses Buches am besten gefällt:

  • Wir lernen, wie man 10 Kuchen herstellt, einfache Kuchen.
  • Wir lernen 15 verschiedene Gußvarianten für die einfachen Kuchen kennen.
  • Wir lernen, wie wir variieren können.
  • Wir lernen, wie man die beiden grundlegenden Ansätze kombinieren kann, um immer wieder neue, köstliche Spezialitäten herzustellen.

Ich habe sofort herumprobiert & in Kürze wird es auf diesem Blog einen Beitrag über einen Kuchen geben, der mit Olivenöl gemacht wird!

…aber leider gibt es bisher keine deutsche Übersetzung des Buches!

 

 

Es gibt 10 verschiedene Kuchen – Kuchen wie „Schokoladiger Schokoladenkuchen”, „Sehr vanilliger Kuchen”, „Mich-und-Honig-Kuchen”, “Vielseitiger Kokosnusskuchen”…

Es gibt 15 Gußvarianten wie „Wunderschöne Buttercreme”, „Cheesecake-Guß”, “Zitrussirup”, “Tres Leches”, “Himbeerguß”…

Für jeden Kuchen gibt es Empfehlungen, welcher Guß zum Kuchen passt.

Darüber hinaus gibt es Vorschläge, wie jeder Kuchen durch Verwendung anderer Zutaten mal eben etwas variiert werden kann; dazu auch noch ein paar Hinweise, wie das Rezept für den Kuchen für verschiedene Backformen angepasst werden kann (runde Formen, rechteckige Formen, Gugelhupfformen, Muffinbleche etc.). Analog gibt es für die Gußvarianten entsprechende Vorschläge.

 

Fürs Protokoll:
Rechnerisch erhalten wir 150 verschiedene Kreationen aus 10 x Kuchen & 15 x Guß. Nehmen wir noch verschiedene Backformen dazu, so können wir – theoretisch – ca. 450 – 600 verschiedene Kuchenspezialitäten erzeugen…
Nun: nicht alle Kuchen passen zu jedem Guß & nicht alle Kuchenformen sind… was auch immer.

 

Die Vielfältigkeit: es gibt noch ein weiteres Kapitel im Buch mit dem Titel “Cake-worthy Moments”, in dem die Autorin 30 spezielle Kuchen aus den Grundbausteinen zusammenstellt – wie “Bribery Cake” mit viel Schokolade, “Cake for the Working Week” mit Joghurt & Zitrussirup, “Over the Moon Cake” mit Milch & Honig & Vanille & Schlagsahne & Karamell… (Ich muss mich jetzt wirklich zurückhalten!)

Ich mag dieses Buch. Ich mag diesen einfachen Ansatz. (Natürlich gibt es auch noch einige Kapitel über das Backen an sich, die Auswahl der Zutaten, das Abwiegen…).

Die Rezepte in diesem Buch bzw. das Konzept zielen darauf ab, dass wir mit den Zutaten arbeiten, die wir gerade in unseren Vorräten, unserem Kühl oder Gefrierschrank finden. Anpassungen & Variationen sind einfach. Das i-Tüpfelchen ist meist ein spezieller Guß. Eigentlich ist es der gerade Weg hin zu einem unbeschwerten Backabenteuer.

 

Noch einmal der Link zum Buch*:

 

 

*All books are affiliate links to www.amazon.de (details Datenschutz).
Alle Bücher sind über affiliate links mit www.amazon.de verknüpft (s. a. Datenschutz).

 

Spread the word. Share this post!

Leave Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *