zeit für salat – aber auf die schnelle!

Print Friendly, PDF & Email

img_6419

 

 

 

 

Stellt euch vor:
Ihr kommt spät nach Hause & lechzt nach einem einfachen, schnellen Abendessen – etwas Frisches, mit Vitaminen… wie sieht es mit einem gemischten Blattsalat mit frischen Baguette aus?

Heute geht es darum, auf die Schnelle einen leckeren gemischten Blattsalat zuzubereiten (gut für jeden Abend in der Woche, aber auch für jeden Brunch, ein Essen mit Freunden, einen Grillabend… mit mehr als nur 2 Personen).

img_6491

Gemischter Salat? Natürlich könnt ihr auch einen einzelnen Kopf Salat nehmen, d. h. ihr bleibt dann bei nur einer Sorte Salatblätter.

Heute starten wir mit einer Salatmischung für 2 Personen. Es gibt:

  • Spinatblätter (die Hauptzutat!)
  • Blätter von roten Mangold
  • Rucolablätter.

img_6427

Salatblätter allein sind ein bisschen langweilig – also bringen wir noch etwas Struktur in den Salat:

  • Frühlingszwiebeln
  • Tomaten
  • Radieschen
  • Champignons
  • Basilikumblätter.

Meistens sind Salatmischungen “fertig”, aber wascht die Salatblätter ruhig noch einmal, wenn ihr es für nötig haltet. Mit Hilfe einer Salatschleuder sind die Blätter schnell wieder getrocknet (also… fast trocken!).

 

Fürs Protokoll:
Ich empfehle, in eine gute Salatschleuder zu investieren!

 

Der ganze Rest wird kleingeschnitten.

…dann kommen wir zum Käse:

  • gehobelter Parmesan (Parmigiano Reggiano).

Wenn ihr wollt, könnt ihr ein Stück Parmesan kaufen & selbst reiben (“reiben”: ein Sparschäler eignet sich hervorragend, um Parmesanspäne zu machen… aber ansonsten vorsichtig: wir brauchen kein feines Parmesan-Pulver!) oder ihr kauft im Supermarkt eures Vertrauens eine Packung gehobelten Parmsan.

Danach mischen wir alles erst einmal!

img_6430

img_6459

Nächster Schritt: die Salatsauce!

Wir machen es uns ganz einfach:

  • Olivenöl
  • Balsamico
  • süßer Senf
  • Salz & Pfeffer.

Wir trödeln hier nicht lange rum: alles kommt in ein gut verschließbares Gefäß & wird kräftig durchgeschüttelt!

img_6467 img_6472 img_6482

Glaubt mir: das ist der direkte Weg zu einer cremigen Salatsauce!

Giesst die Salatsauce über den Salat & serviert alles – sofort!
(Stellt in jedem Fall sicher, dass die Salatsauce im ganzen Salat gut verteilt ist, bevor ihr den Salat auf die Teller gebt.)

img_6488

 

zeit für salat – aber auf die schnelle!

Prep Time: 20 minutes

Servings: 2-4

zeit für salat – aber auf die schnelle!

Stellt euch vor: Ihr kommt spät nach Hause & lechzt nach einem einfachen, schnellen Abendessen - etwas Frisches, mit Vitaminen... wie sieht es mit einem gemischten Blattsalat mit frischen Baguette aus?

Ingredients

  • ca. 100 gr Salatblätter (gemischt ODER solo)
  • 1-2 Frühlingszwiebeln
  • 2-3 Champignons
  • 2-3 Tomaten (kleine Datteltomaten ODER Kirschtomaten)
  • 2-3 Radieschen
  • 5-6 Basilikumblätter
  • 2-3 Esslöffel Olivenöl
  • 1-2 Esslöffel Balsamico
  • 1-2 Teelöffel süßer Senf ODER 1 Teelöffel Senf & 1 Teelöffel Honig
  • Salz & Pfeffer
  • 50 gr Parmesanspäne
  • viel Baguette (mit oder ohne Butter!)

How to...

  1. Wascht die Salatblätter & trocknet sie mit einer Salatschleuder (wenn nötig).
  2. Schneidet alle Zutaten klein (Frühlingszwiebeln, Tomaten, Radieschen, Basilikumblätter).
  3. Mischt Salatblätter & zerkleinerte Zutaten.
  4. Gebt die Parmesanspäne hinzu.
  5. Kippt Olivenöl, Balsamico, süßen Senf, Salz & Pfeffer in ein gut verschließbares Gefäß & schüttelt alles kräftig.
  6. Gießt die Salatsauce über den Salat & vermengt alles noch einmal.
  7. Sofort mit viel Baguette & Butter servieren!

Notes

Dieser Salat reicht für 2 Personen als leichtes Abendessen oder für 4 Personen als Beilage oder Vorspeise.

Ihr könnt mit einer "fertigen" Salatmischung starten, ihr könnt eure eigene Salatmischung kreieren oder euch auf einen Kopf Salat ( d. h. eine Sorte Salatblätter) beschränken.

Tomaten sind saftig: zu viele Tomatenscheibchen können die "Lockerheit" eures Blattsalats zunichte machen.

Basilikumblätter (also das Mittelmeer-Feeling!) können durch frische Oregano- oder Thymianblättchen ersetzt werden... (verzichtet aber auf Rosmarinnadeln oder Salbeiblätter im Salat!).

Wer Salatsauce liebt, sollte die 3:2 Option für Olivenöl:Balsamico wählen; sonst reicht die 2:1 Option.

Wenn kein gut verschließbares Gefäß für die Salatsauce zur Hand ist, kann die Sauce natürlich auch in einer Schale mit einem Schneebesen angerührt werden.

Wenn ihr den Salat sofort servieren wollt, könnt ihr alles wie beschrieben vermischen. Wenn noch 2-3 h Zeit sind, bevor der Salat serviert wird, könnt ihr zwar Salatblätter & Zutaten vermischen, die Salatsauce solltet ihr jedoch während dieser Zeit separat aufbewahren.

Ihr könnt keinen gemischten Salat mit Sauce aufbewahren! Wenn es sich nur um (trockene) Salatblätter oder einen Kopf Salat handelt, funktioniert es für - vielleicht - 1-2 Tage im Kühlschrank.

https://thebusinesswomanskitchen.de/zeit-fuer-salat-aber-auf-die-schnelle/

 

Schauen wir uns das Ergebnis noch einmal an!
(Jetzt ist die Salatsauce im ganzen Salat verteilt…)

img_6494

“Fertige” Salatmischungen:
Wenn ihr “Verunreinigungen durch Keime” befürchtet, wascht die Salatblätter gründlich & machte eine ordentliche Salatsauce aus Essig & Öl (aka Vinaigrette). Nach Recherchen im Internet habe ich gelernt, dass diese beiden Maßnahmen den weitaus größten Teil der Keime vernichten.

Weitere Zutaten:
Ihr könnt hinzugeben, was immer ihr im Kühlschrank habt: Tomaten, Gurke, Radieschen, Champignons, Frühlingszwiebeln, Schnittlauch, rote Zwiebeln, Fenchel, Zucchini…
Aber ihr solltet es nicht übertreiben: 3-4 Zutaten reichen aus!

Frische Kräuter:
Nehmt, was immer ihr mögt & ihr gerade von den Kräutertöpfen auf der Fensterbank ernten könnt!

Das Rezept beschreibt einen (!) Weg zu gemischten Blattsalat, aber es gibt noch viele weitere Möglichkeiten. Seid kreativ & bedient euch bei allem, was vorhanden ist. Es sollte immer schnell machbar sein – ohne großen Aufwand.

 

 

Die Businesswoman mit zu vielen Bürostunden denkt sich so

Das geht wirklich schnell! Mir gefällt das.

Es ist klar, dass ein einmal angerichteter Salat nicht im Kühlschrank gelagert werden kann, aber 1-2mal pro Woche ist eine Salat-Quickie (ohne Reste) ganz nett.
(Besonders die Idee mit dem einfachen Schütteln der Vinaigrette gefällt mir & spart Zeit!)

 

img_6509

 

 

Spread the word. Share this post!

Comments are closed.