wintergemüse im wok: rosenkohl mit hähnchenbrust

Print Friendly, PDF & Email

IMG_4026

 

 

 

Es gibt spezielle asiatische Gemüsesorten & es gibt spezielle westliche Gemüsesorten: wir kombinieren heute asiatische Wok-Kultur mit mitteleuropäischem Wintergemüse!

Ich mag Rosenkohl: ich mag Rosenkohl, der in Salzwasser gekocht wurde, ich mag ihn aus dem Backofen mit Olivenöl, ich mag ihn mit saurer Sahne oder Fleischsauce… und dann habe ich – vor Jahren schon – als ich in einem Grundkochbuch für asiatische Küche herumstöberte, eine Rezept für “Asiatischen Rosenkohl” entdeckt. Ich habe es ausprobiert & ein weiters leckeres Wok-Gericht entdeckt!

Für’s Protokoll:
Das genannte Kochbuch findet ihr nicht in meinen Inspirationen – es war ziemlich alt, aber hatte mir Grundlegendes über Woks & Stir-frying (aka “Pfannenrühren” (ich mag diesen Ausdruck nicht!)) vermittle – bis es dann anscheinend verloren ging… bei einem Umzug oder so…

IMG_3718

Ihr könnt asiatischen Rosenkohl für sich allein im Wok – nur mit ein paar Gewürzen – zubereiten & als Beilage servieren oder im Wok zusammen mit Fleisch zubereiten & ein komplettes Gericht zaubern. Fangen wir einfach an – heute machen wir “Rosenkohl mit Hähnchenbrust im Wok”.
(Erinnert ihr euch an meine Notizen zum Wok.)

Rosenkohl muss gründlich geputzt werden: die Stämme müssen abgeschnitten werden & alle welken, braunen oder verschrumpelten Blätter müssen entfernt werden. Der Rosenkohl, den wir weiterverarbeiten, muss einwandfrei sein!

IMG_3747

Was brauchen wir noch – außer dem Rosenkohl?

  • Frühlingszwiebeln
  • Knoblauch
  • Ingwer
  • Hähnchenbrust
  • Sojasauce – viel Sojasauce!

Bevor wir den Wok anwerfen können, müssen wir die Zutaten soweit vorbereiten, dass wir sie sofort in den Wok werfen können, sobald die Zeit dafür gekommen ist:

  • Die Rosenkohlröschen müssen so dünn wie möglich geschnitten werden. Die Scheibchen werden Auseinanderfallen – das ist ok. Es ist nicht notwendig, die Scheibchen mit den Fingern zu zerteilen: im Wok passiert das später automatisch!
  • Die Frühlingszwiebeln, der Knoblauch & der Ingwer werden so fein wie möglich geschnippelt & vermengt.
  • Die Hähnchenbrust wird in kleine Stückchen zerteilt.

IMG_3995

IMG_4003

 

 

 

 

 

 

 

Das Öl wird im Wok erhitzt & die Frühlingszwiebel-Knoblauch-Ingwer-Mischung wird hinzugegeben.

Dann umrühren & umrühren & umrühren.

Die Gewürze kommen in den Wok – und umrühren!

Das Hähnchenfleisch wird in den Wok geschüttet – und umrühren & umrühren & umrühren!

Zum Schluss kommt der Rosenkohl – und umrühren!
Nun kommt die Sojasauce & es wird umgerührt.

IMG_4013

IMG_4015

IMG_4018

 

 

 

 

 

…und im Nu ist das Wokgericht fertig & kann mit Reis serviert werden:

IMG_4029

 

wintergemüse im wok: rosenkohl mit hähnchenbrust

Prep Time: 30 minutes

Cook Time: 15 minutes

Servings: 2

wintergemüse im wok: rosenkohl mit hähnchenbrust

Es gibt spezielle asiatische Gemüsesorten & es gibt spezielle westliche Gemüsesorten: wir kombinieren heute asiatische Wok-Kultur mit mitteleuropäischem Wintergemüse!

Ingredients

  • 500 gr Rosenkohl
  • 200 gr Hähnchenbrust
  • 2-3 Frühlingszwiebeln (oder 4-5, wenn sie sehr dünn sind!)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Esslöffel Ingwer
  • etwa 3 Esslöffel Erdnussöl
  • etwa 1-2 Esslöffel dunkles Sesamöl
  • etwa 5-6 Esslöffel helle chinesische Sojasauce
  • 1 gehäufter Teelöffel 5-Gewürze-Pulver
  • Beilage:
  • Reis für 2 Personen
  • Küchengeräte:
  • ein Wok oder eine tiefe Pfanne

How to...

  1. Den Rosenkohl putzen & so dünn wie möglich in Scheiben schneiden.
  2. Die Hähnchenbrust zerteilen.
  3. Die Frühlingszwiebeln, den Knoblauch & den Ingwer zerkleinern.
  4. Das Erdnussöl im Wok erhitzen.
  5. Die Frühlingszwiebel-Knoblauch-Ingwer-Mischung hinzugeben & 2-3 min rühren.
  6. Das 5-Gewürze-Pulver hinzugeben & umrühren.
  7. Die Hähnchenbruststücke hinzugeben & für 3-4 min umrühren.
  8. Den Rosenkohl in den Wok geben & umrühren.
  9. Sojasauce hinzugeben & für 4-5 min umrühren.
  10. Jetzt sollte alles durchgegart & zart sein.
  11. Sesamöl hinzugeben & noch einmal umrühren.
  12. Mit dem Reis servieren.

Notes

Der Rosenkohl sollte saftig sein, aber nicht in Flüssigkeit schwimmen. Die Sojasauce ist entscheidend für den Rosenkohl: es ist die Salzquelle & liefert ein pikantes Aroma. Wer möchte, kann auch mehr Sojasauce hinzufügen.

Wenn es im Wok zum Schluss zu "trocken" wird & ihr keine Sojasauce mehr hinzugeben wollt, nehmt einfach etwas Wasser.

Wenn ihr das Wik-Gericht für 4 Personen zubereiten wollt, müsst ihr nur die Zutaten verdoppeln: prüft aber vorher, ob Wok bzw. Pfanne groß genug sind!

https://thebusinesswomanskitchen.de/wintergemuese-im-wok-rosenkohl-mit-haehnchenbrust/

 

Rosenkohl ist meist zu 1.000 gr verpackt. Ich kann nur empfehlen, den gesamten Rosenkohl zu putzen & dann eine Hälfte für das Wok-Gericht zu nehmen & die 2. Hälfte im Kühlschrank in einem geeigneten Container aufzubewahren. Im Kühlschrank kann der Rosenkohl für 1 Woche (oder auch länger) aufbewahrt werden – später kann er beliebig genutzt werden: und man spart dann Zeit.

Anstelle der Hähnchenbrust kann man auch Schweinefleisch oder Rindfleisch nehmen. Ich glaube nicht, dass Fisch oder Meeresfrüchte geeignet sind – daher habe ich es auch nie ausprobiert.

… und nicht vergessen, den gekochten Reis in der Mikrowelle aufzuwärmen, wenn der Wok angeworfen wird.

 

Die Businesswoman mit zu vielen Arbeitsstunden denkt sich so

Noch ein Wik-Gericht, das ich im Nu zubereiten kann – sehr gut. Es ist eine nette Mahlzeit für 2 – etwas exotisch, aber auch regional zugleich.

IMG_4042

 

Spread the word. Share this post!