vor weihnachten in dresden

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Beitrag enthält Werbung – advertising.

IMG_3567

 

“Stollen” ist der klassische deutsche Weihnachtskuchen, der originär aus Dresden in Sachsen stammt & als “Dresdner Christstollen” Markenschutz genießt.

 

Letztes Wochenende waren mein bessere Hälfte & ich in Dresden & verbrachten dort einige wunderschöne Tage im historischen Zentrum. Wir spazierten an Kirchen & Schlössern & königlichen Gärten entlang – überall finden sich schöne, kleine Weihnachtsmärkte. Der berühmteste ist der “Striezelmarkt”, der bereits seit 1434 existiert, so dass wir den 581. Weihnachtsmarkt besuchen konnten & natürlich “Striezel” – der lokal genutzte Name für “Stollen” – kauften.

Unser Begleiter*, der uns eine 24 h-Tour durch Dresden bot (…nicht, dass wir das geschafft hätten…):

 

 

 

Die Weihnachtspyramide ist charakteristisch für den “Striezelmarkt” in der Nähe des Cosel-Palais & der Frauenkirche.

IMG_3564IMG_6957IMG_3636IMG_3613

 

 

 

 

Eine weitere lokale Spezialität, die wir auf dem Weihnachtsmarkt probierten war “Original Thüringer Rostbratwurst” – sorry: leider kein Photo!

Aber hier sind ein paar Eindrücke der Frauenkirche:

IMG_3612IMG_3635

IMG_7091

 IMG_3638

 

 

 

Wir sind in den “Untergrund” abgetaucht (die alte Festung in Dresden) & liefen durch de Parks:

IMG_3626 IMG_7057IMG_7097IMG_3620

 

 

 

Wir waren natürlich im Zwinger & an der Semperoper:

IMG_3577

 IMG_7052IMG_3596IMG_3590

 

 

 

Schließlich erreichten wir auch die  Hofkirche & das Schloss. Wir besichtigten das historische “Grüne Gewölbe” (die Schatzkammer der sächsischen Herrscher) & die neuen Ausstellungsräume: Ich war besondern von dem “Geburtstag am Hofe des Großmoguls” beeindruckt, eine art Puppenhaus aus Gold 6 Silber, Diamanten & Edelsteinen…

IMG_3618

IMG_7005IMG_3653IMG_7131

 

 

 

 

Unser Dresden Trip fand bei eher frühlingshaften Temperaturen von 10-15 °C im Dezember (!) statt. (Ich hatte eigentlich mit Temperaturen um den Gefrierpunkt & Schnee gerechnet.)

Zurück zu den kulinarischen Höhepunkten: es gab Biergulasch mit Klößen, Bier aus einer kleinen Hausbrauerei, ein saftiges Steak mit gebackenen Kartoffeln… gute italienische Küche & “Eierschecke” – eine typisch sächsische Torte (3 Schichten: Kuchen & Kasekuchenfüllung & Vanillecreme)… und leider auch davon keine Photos.

Ehrlich: ich gelobe Besserung für die nächsten Urlaube!

Noch einmal zurück zum “Stollen”: Ich bekenne, dass ich noch nie selbst Stollen gebacken habe. Stollen basiert auf einem Hefeteig mit viel Butter & großen Mengen Rosinen, Mandeln, Orangeat & Zitronat… alles bedeckt von einer dicken Zuckerschicht. Es ist ein sehr reichhaltiger Kuchen, der länger aufbewahrt werden kann – falls es dazu kommt. Man kann sehr guten Stollen in der Weihnachtszeit aber auch bei Bäckern & Konditoren gut kaufen.

So – und nun?

Frohe Weihnachten & alles Gute für 2016!

…und noch einmal unser Reisebegleiter*:

 

 

 

 

 

* Alle Bücher sind über affiliate links mit www.amazon.de verknüpft (s. a. Datenschutz).

Spread the word. Share this post!