noch mehr cupcakes…

Print Friendly, PDF & Email

 

 

Willkommen zurück bei meiner Cupcake-Arie – ihr erinnert euch sicher an meinen kürzlichen (& allerersten) Post zu Cupcakes!

Oben im Bild noch einmal Heidelbeer-Cupcakes, deren Herstellung schon beim letzten Mal beschrieben wurde…

…& hier sind Zitronen-Schokoladen-Cupcakes, gefüllt mit Lemoncurd & Rum, dekoriert mit Sahnecreme (mit Schokoladensplittern) & ein paar gerösteten Mandelblättchen (eine neue Kreation!).

 

Der Herstellungsprozess…

…ändert sich eigentlich nicht – welch eine Überraschung! Nur ein paar kleine Feinheiten müssen für verschiedene Varianten berücksichtigt werden.

Zur Erinnerung:

  • zuerst werden Muffins gebacken…
  • dann lösen wir etwas Kuchenteig aus den Muffins, zerdrücken ihn & verrühren ihn mit Marmelade & Alkohol…
  • zum Schluss füllen wir die Masse zurück in die Muffins, spritzen Sahnecreme darüber & dekorieren noch ein wenig.

Schaut euch mal einen Querschnitt an, bei dem die inneren Qualitäten eines unserer Cupcakes offengelegt werden!

 

 

Hier noch einmal ein paar Photos zum Entstehungsprozess…

 

 

…& schließlich die Ergebnisse (Rezept für Himbeer-Cupcakes: s. 1. Post zu Cupcakes!).

 

 

In unserem heutigen Rezeptkästchen werdet ihr ein paar neue Varianten finden – wie:

  • Muffins mit Schokoladenaroma als Basis
  • eine Füllung aus Sauerkirschmarmelade mit Sauerkirschen auf Sahnecreme
  • geschmacklich finalisiert mit Kirschwasser.

 

 

Ein richtig schokoladiger Muffin (Kakao & Schokoladenchips!) mit Sahnecreme, Schokoladensplittern & kleinen Schokoladenherzchen obendrauf.

 

 

 

noch mehr cupcakes…

Prep Time: 50 minutes

Cook Time: 30 minutes

Servings: 12

noch mehr cupcakes…

Noch ein paar Beispiele aus meiner Cupcake-Versuchsreihe im letzten Jahr: der Ansatz ist immer der gleiche!

Ingredients

    DIE MUFFINS
    für den Vanilleteig:
  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker ODER 1 gestrichener EL Vanillezucker
  • 4 kleine Eier ODER 3 große Eier
  • 150 g Mehl (Type 550)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 250 g saure Sahne (20%)
  • für Zitronenaroma:
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • für Schokoladenaroma:
  • 20-25 g Kakao
  • 12 TL Schokoladentröpfchen - OPTIONAL
  • Equipment:
  • 24 Muffinförmchen aus Papier
  • eine Muffin-Backform für 12 Muffins
  • ein elektrisches Handrührgerät
  • DIE CREMES
    für die Sahnecreme:
  • 125 ml kalte Schlagsahne (36%)
  • 1 Päckchen Vanillezucker ODER 1 gestrichener EL Vanillezucker
  • Equipment:
  • ein elektrisches Handrührgerät
  • DIE CUPCAKES
    für Zitronen-Cupcakes:
  • 12 Muffins mit Zitronenaroma
  • 12 TL Lemoncurd
  • 2 EL Rum
  • 12 TL Schokoladensplitter (Zartbitter)
  • 1 x Sahnecreme
  • für Sauerkirsch-Cupcakes:
  • 12 Muffins mit Schokolade
  • 12 TL Sauerkirschmarmelade
  • 2EL Kirschwasser
  • 48 Sauerkirschen (Konserve)
  • 1 x Sahnecreme
  • für Zitronen-Schokolade-Cupcakes:
  • 12 Muffins mit Schokoladenaroma
  • 12 TL Lemoncurd
  • 2 EL Rumt
  • 12 TL Schokoladensplitter (Zartbitter)
  • 12 TL geröstete Mandelblättchen
  • 1 x Sahnecreme
  • für Schokoladen-Cupcakes:
  • 12 Muffins mit Schokoladenaroma (immer mit Schokoladentröpfchen!)
  • 12 TL Schokoladensplitter (Zartbitter)
  • 12-24 Schokoladenherzchen (zur Dekoration)
  • 1 x Sahnecreme
  • Equipment:
  • ein Spritzbeutel-Set

How to...

    für den Teig:
  1. Den Backofen auf 160 Grad C Umluft vorheizen.
  2. Die Muffin-Backform mit Papierförmchen bestücken (2 Förmchen pro Muffin).
  3. Mit dem elektrischen Handrührgerät Butter mit Zucker & Vanillezucker cremig rühren.
  4. Eier hinzugeben.
  5. Mehl, Backpulver & Salz mischen & hinzugeben.
  6. Die saure Sahne unterrühren.
  7. OPTIONAL: Gewürze & Zutaten für „spezielle“ Muffins hinzugeben & alles gut verrühren.
  8. Den Kuchenteig gleichmäßig auf die 12 Muffin-Förmchen verteilen.
  9. Im Backofen für 30-35 min backen.
  10. Den berühmten Test mit dem Holzstäben nicht vergessen...
  11. Nach dem Backen die Muffins 5 min in der Form ruhen lassen; danach auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.
  12. für die Sahnecreme:
  13. Die Schlagsahne im Kühlschrank gut vorkühlen.
  14. Vanillezucker hinzugeben.
  15. Mit dem elektrischen Handrührgerät solange schlagen, bis die Sahne steif ist.
  16. Schokoladensplitter untermischen (für Zitronen-Schokolade-Muffins).
  17. Im Kühlschrank aufbewahren, bis die Sahnecreme weiterverarbeitet wird.
  18. für alle Cupcakes mit Sahnecreme (ausser Schokoladen-Cupcakes):
  19. Einen Esslöffel Kuchenteig aus jedem Muffin herausschälen.
  20. 8 EL Kuchenteig in einer Schüssel zerkrümeln.
  21. Likör & Marmelade hinzugeben & gut verrühren.
  22. Die Masse in die Cupcakes füllen.
  23. Die Sahnecreme in eine Spritztüte füllen & die Cupcakes damit verzieren.
  24. Mit frischem Obst & weiteren Zutaten garnieren.
  25. für Schokoladen-Cupcakes:
  26. Die Schokoladensplitter unter die Sahnecreme mischen & die Cupcakes damit dekorieren.

Notes

Prep Time: Hierzu gehört die Vorbereitung der Muffins (ca. 20 min) sowie die Herstellung der Cupcakes nach dem Backen (ca. 30min (oder mehr)).

Cook Time: Reine Backzeit - vielleicht sogar eher 35 min.

Servings: Der Kuchenteig reicht für 12 Muffins; die Creme reicht ebenfalls immer für 12 Cupcakes; Füllung & Dekoration sind auch für 12 Stück gedacht.

Muffins mit Schokolade: 25 g Kakao im Kuchenteig führt zu einem leichten Schokoladenaroma; 30 g ist schon eher ein heftiges Schokoladenaroma. Wenn zusätzlich Schokoladentröpfchen untergerührt werden, wird es richtig „schokoladig“!

Schlagsahne: Ich habe bewusst eine recht gehaltvolle Sahne gewählt, um sicherzustellen, dass die Sahne steif bleibt.

Ich empfehle frisches Obst zu der Sahnecreme; wenn nicht verfügbar, könnt ihr auf TK-Obst zurückgreifen (sorgfältig auftauen & trocken tupfen).

Die Cupcakes immer im Kühlschrank aufbewahren!

Die Cupcakes halten sich im Kühlschrank für 2 Tage.

http://thebusinesswomanskitchen.de/noch-mehr-cupcakes/

 

(Informationen zum Equipment)

 

 

 

Lemoncurd in Schokoladenmuffins mit Rum (s. o.) & Lemoncurd in Zitronenkuchen mit Schokoaldensplittern (s. u.).

 

 

 

Fürs Protokoll:
Ganz ehrlich: manchmal sehen die Cupcakes – meine Cupcakes! – nicht sehr professionell aus. (Ich bewundere immer wieder alle Foodblogger, die es schaffen, Cupcakes – oder sogar mehrlagige Torten – zu designen & dann umzusetzen – wie ein Profi.) Meine größte Herausforderung ist die Cremeverzierung, weil ich zu wenig Übung damit habe, mit einer Spritztüte zu agieren…
Mein Ansatz (Kuchenbasis, Füllung, Creme, Dekoration) ist an sich solide & funktioniert & sorgt für eine angenehm weiche & saftige Konsistenz & ein schönes Aroma, aber ansonsten… diese finale Krönung mit exakten Verzierungen, präzisen Rundungen & Türmchen – ob aus Sahnecreme, Creamcheese-Creme oder Buttercreme…
Ich bin ein Amateur – ich erschaffe nicht regelmäßig Konditoreikunst: Ich denke, das trifft auch auf euch zu. Also nicht verzweifeln, wenn…(ihr wisst schon, was ich meine)… ich tu’s auch nicht.

 

 

Die Businesswoman mit zu vielen Arbeitsstunden denkt sich so

Machen wir es kurz: keine neuen Kommentare zur Cupcake-Produktion!

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Spread the word. Share this post!

Leave Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *