zerpflücktes rindfleisch & zerpflückte hühnchenbrust

Print Friendly, PDF & Email

IMG_3454

 

 

 

Wir machen heute Sandwiches: zerpflücktes Rindfleisch & zerpflücktes Hühnchen sind die Basis für einen “Mach-dir-dein-eigenes-Sandwich”-Abend!

Meinen Slow Cooker habe ich euch schon vorgestellt, als ich mein winterliches Abendessen mit Roastbeef beschrieben habe. Ich habe seither den Slow Cooker häufiger für Brunch oder Abendessen eingesetzt… & heute möchte ich über einen Sandwich-Abend berichten, wo wir, d. h. etwa 10 Personen, viel Spaß hatten, viel Fleisch in die Sandwiches stopften, viele leckere, tropfende Sandwich-Kreationen produzierten…

Erst einmal habe ich damit angefangen, Rindfleisch & Hühnchen zuzubereiten. Hier kommt das Rindfleisch:

IMG_3372

… & hier kommt das Hühnchen:

IMG_3459

Nachdem ich beides jeweils für 3-5 h in meinem Slow Cooker verarbeiten ließ & die Fleischmassen danach auseinander gezupft hatte…

…ergaben sich 2 Schalen mit Sandwich-“Fleisch”:

IMG_3451

IMG_3475

zerpflücktes rindfleisch & zerpflückte hühnchenbrust

Prep Time: 30 minutes

Cook Time: 8 hours

Servings: 10

zerpflücktes rindfleisch & zerpflückte hühnchenbrust

Wir machen heute Sandwiches: zerpflücktes Rindfleisch & zerpflücktes Hühnchen sind die Basis für einen "Mach-dir-dein-eigenes-Sandwich" Abend!

Ingredients

    Für das Rindfleisch:
  • ca. 1.200 gr Rostbeef
  • 1 rote Zwiebel
  • 220 ml BBQ-Sauce & 220 ml Wasser
  • Für die Hühnerbrust:
  • ca. 1.200 gr Hühnerbrust
  • 220 ml Asia-BBQ-Sauce & 220 ml Wasser
  • Equipment:
  • 1 Slow Cooker

How to...

  1. Das Rindfleisch in Scheiben schneiden.
  2. Die rote Zwiebel Vierteln & in Ringe schneiden.
  3. Alles zusammen mit der BBQ-Sauce & dem Wasser in den Slow Cooker geben.
  4. Den Slow Cooker auf hoher Stufe ca. 5 h lang arbeiten lassen.
  5. Das weiche Rindfleisch mit Gabeln auseinander zupfen & in eine Schüssel füllen.
  6. Ein paar Esslöffel der Flüssigkeit hinzugeben - aber nur ein paar!
  7. Danach beginnen wir mit der nächsten Slow Cooker-Aktion...
  8. Die Hühnchenbrust in Streifen schneiden (s. Photo).
  9. Das Hühnchenfleisch zusammen mit der Asia-Sauce & dem Wasser in den Slow Cooker geben.
  10. Und noch einmal: den Slow Cooker auf hoher Stufe für ca. 3-4 h arbeiten lassen.
  11. Das weiche Hühnerfleisch mit Gabeln auseinander zupfen & in eine Schüssel geben.
  12. Ein paar Esslöffel der Flüssigkeit hinzugeben - etwas mehr als bei dem Rindfleisch.

Notes

"Prep Time": 30 min deckt beide Vorbereitungen ab.

"Cook Time": Der Wert gilt auch für beide - ca. 5 h für das Rindfleisch & ca. 3-4 h für das Hühnerfleisch.

Ihr könnt das Fleisch 1-2 Tage vorher zubereiten & im Kühlschrank aufbewahren. Vor dem Sandwich-Abendessen könnt ihr das Fleisch in der Mikrowelle aufwärmen. Die Flüssigkeit ist notwendig, damit das Fleisch nicht austrocknet.

Rechnet mit 2 Sandwiches pro Gast. Wenn nicht gerade 50% euer Gäste Vegetarier sind, wird das Fleisch für den Sandwich-Abend ausreichen.

https://thebusinesswomanskitchen.de/gerupftes-rindfleisch-zerlegte-huehnchenbrust/

…& in der Zwischenzeit haben wir viel, viel Zeit, um weitere Zutaten für die Sandwiches zuzubereiten. Ich beschloss, Krautsalat mit Möhren (Rezept kommt in Kürze) zu machen & besorgte mir ca. 1.000 gr Weißkohl & 2 große Möhren:

IMG_3386

IMG_3390

IMG_3396

IMG_3403

Es kommt bei Krautsalat nur darauf an, alles zu zerkleinern, alles zu vermengen & die Krautsalat-Sauce darunterzumischen.

Als nächstes beschloss ich, gebackene Paprikaschoten (Rezept folgt ebenfalls in Kürze) zu machen:
(natürlich müssen die Paprikaschoten vor dem Backen gründlich geputzt werden, d. h. alle Samen & die weißen Fasern müssen entfernt werden)

IMG_3422

IMG_3436

Foto 04.06.15 13 00 26

Foto 09.06.15 20 05 36

Im Backofen brutzeln die Paprikaschoten dann ca. 30-40 min in Olivenöl vor sich hin. Danach könnt ihr die Haut locker & leicht abziehen – wenn ihr möchtet: die Paprikaschoten selbst zerschmelzen dann fast schon!

 

… & mein selbstgemachter Jalapeno-Dip passt perfekt zu den Sandwiches!

IMG_3447

 

Der Sandwich-Abend!

Wir fangen damit an, einen großen Tisch für alle (etwa 10 Personen in meinem Fall) aufzustellen, so dass jeder einen Platz findet. Alles, was gebraucht wird, sind Teller & Gabeln & (vielleicht) Messer – natürlich auch Getränke. Der Rest findet sich: ihr könnt den Tisch mit vielen Platten, Tellern & Schüsseln/Schalen/Schälchen füllen, die ihrerseits mit leckerem Fleisch, Saucen, Gemüse, Salaten, Käse… gefüllt sind… ein großer Brotkorb gehört dazu: wir sind bereit!

… & nun zu den Einzelheiten:

  • eine Schüssel zerpflücktes Rindfleisch mit BBQ Aroma (erwärmt)
  • eine Schüssel zerpflücktes Münchenfleisch mit Asia-Aroma (erwärmt)
  • ein Schälchen Mayonnaise (ca. 250 ml)
  • eine Schale Ketchup (ca. 500 ml)
  • ein Schälchen Senf (ca. 250 ml)
  • ein Schälchen saure Sahne (ca. 250 ml)
  • eine Schälchen oder eine Schale mit Jalapeño-Dip (ca. 200-400 ml – hängt davon ab, wieviel Chili-Lover unter euren Gästen sind!)
  • eine Schüssel Krautsalat
  • eine Schale gebackene Paprika in Olivenöl
  • eine Schale mit Salatblättern (z. B. Eisbersalet oder Römersalat – 1 Kopf)
  • …und…
  • Tomaten in Scheiben (ca. 5-6)
  • Cornichons (1 kleines Glas – ca. 250 ml)
  • Ananasringe (1 kleine Dose – ca. 380 ml)
  • Jalapeño-Rings (1 Glas – ca. 250 ml)
  • fein geschnittene Zwiebelringe (ca. 1-2)
  • …und…
  • Käse! (3 Sorten – ca. 500-750 gr zusammen)

Etwas zum Käse:
Die Sandwiches werden nicht getoastet – also wir haben das zumindest nicht gemacht. Wenn ihr jetzt geriebenen Käse nehmt, so wird dieser nicht schmelzen – Käse in Scheiben auch nicht. Ich habe daher meinen Raclette-Grill angeworfen, die kleinen Pfännchen mit Käse gefüllt & unter dem Grill schmelzen lassen, wann immer jemand sich Käse wünschte. Natürlich habe ich verschiedene Käsesorten angeboten – wie Cheddar, Gouda & Greyerzer.

… & noch etwas zum Brot:
Wie ich schon sagte, haben wir die Sandwiches nicht getoastet. Welches Brot nehmen wir dann? Ich habe Fadenbrot eingekauft, das ich in kleinere & größere Stücke geschnitten habe (& durchgeschnitten!). Fadenbrot eigene sich hervorragend durch seine weiche Konsistenz, Dips & Saucen aufzusaugen, mit allen möglichen Zutaten vollgestopft zu werden – und trotzdem kann man noch gut hineinbeißen, ohne das alles herausquillt.
(Rechnet für 10 Personen mit 3 Fadenbroten!)

Nun: meine bessere Hälfte… Ich tendiere immer dazu, es ein wenig zu übertreiben, wenn es darum geht Essen zuzubereiten & Zutaten auf den Tisch zu bringen wie für diesen Sandwich-Abend – meine bessere Hälfte holt mich dann wieder auf den Erdboden zurück! Ganz ehrlich, es ist ganz gut so! Viele Reste von einem solchen Abend sind am nächsten Tag nicht wirklich genießbar & lecker. Also denkt darüber nach, wieviel ihr wirklich braucht… schätzt mal den Appetit eurer Gäste…
(Ich weiß, das ich sonst immer dafür bin, mehr als notwendig zu kochen (wg. Einfrieren & Zeit gewinnen), aber in diesem Fall…)

 

Die Businesswoman mit zu vielen Arbeitsstunden denkt sich so

Ja – für mich heißt das, 2mal den Slow Cooker befallen & den Supermarkt meines Vertrauens aufsuchen. (Natürlich kann ich auch selbst Krautsalat machen etc., aber wenn ich wenig Zeit habe, gibt es das alles auch im Supermarkt – das Fleisch genügt als hausgemachter Beitrag!)

 

IMG_3456

IMG_3479

 

 

Versprochen:
Ich werde bald noch einen Beitrag mit vielen Sandwich-Kreationen schreiben!

Spread the word. Share this post!