blumenkohl aus dem ofen mit grüner sauce

Print Friendly, PDF & Email

 

Blumenkohl verwandelt sich heute in knusprige Häppchen – wie vom Grill – mit einer frischen Sauce mit südländischen Kräutern, bei der die traditionelle Frankfurter grüne Sauce Pate stand…

 

 

Gerösteter Blumenkohl ist nicht gerade eine ganz neue Idee, aber ich habe entdeckt, dass es einen Unterschied macht, ob der Blumenkohl in einer Auflaufform oder auf einem Backblech gebacken wird. (Auf jeden Fall ist aromatischer, als Blumenkohl in viel Wasser zu kochen. Blumenkohl ist – nach dem Kochen in Wasser – sehr weich, sehr weiß, eher wässrig & recht geschmacksarm, während er nach einer Backoffen-Session zwar ebenfalls zart ist, aber nicht ganz so weiß, niemals wässrig & der Geschmack wesentlich intensiver wird!)

Die Idee zu einer „Grünen Sauce” kam mir, als im Supermarkt meines Vertrauens die Fertig-Kräuter-Mischungen für “Frankfurter Grüne Sauce“ (oder „Grie Soß“)in mein Blickfeld gerieten. Nun ihr wisst ja: ich bin ein Fan des Mittelmeers & der mediterranen Kräuter – also beschloss ich, die mitteleuropäische grüne Sauce in eine südeuropäische grüne Sauce zu verwandeln.

Daraus wurde ein schnelles & leichtes Gericht, dass heiß oder kalt serviert werden kann…

Fangen wir mit einem wunderschönen, großen Blumenkohl an: putzen & zerteilen!

(Vergesst nicht, jetzt schon euren Backofen auf 200° C Umluft vorzuheizen!)

Die Blumenkohlröschen werden mit Olivenöl, Salz & Pfeffer… & frischen Thymanblättern gemischt.

Dann nehmt ein Backblech mit Backpapier… Ich empfehle Backpapier, weil es die Reinigung – nach der Backofenorgie sehr vereinfacht!

Verteilt die vorbereiteten Blumenkohlröschen gleichmäßig auf das Backblech… & ab damit in den Backofen….

Der Blumenkohl ist nach etwa 30 min im vorgeheizten Backofen fertig (zwischendrin nach 15 min einmal alles wenden!).

 

Kommen wir nun zu unserer grünen Sauce:

  • Die traditionelle “Frankfurter Grüne Sauce“ (s. a. Wikipedia) besteht aus Kräutern wie Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpernelle, Sauerampfer & Schnittlauch (lokale Abweichungen möglich!).
  • Die sehr fein gehackten Kräuter werden mit Joghurt und/oder saurer Sahne und/oder Quark und/oder Crème Fraîche… oder auch Mayonnaise… verquirlt.
  • Salz & Pfeffer sind unverzichtbar.
  • Zerdrückte hart gekochte Eier und/oder fein geschnittene Frühlingszwiebeln und/oder „zerkleinertes was-auch-immer“ können nach Lust & Laune hinzugefügt werden…

“Frankfurter Grüne Sauce“ wird zu jungen Kartoffeln & hartgekochten Eiern serviert – Fleischbeilagen & andere Gemüsesorten sind aber auch zulässig.

Kommen wir zu meiner Variante:

  • mediterrane Kräuter
  • eine Mischung aus griechischem Joghurt & hausgemachter Mayonnaise mit einem Hauch Knoblauch
  • Salz & Pfeffer (auch hier unverzichtbar!).

Also brauchen wir:

  • viele frische mediterrane Kräuter
  • griechischen Joghurt
  • Öl (wie Erdnussöl oder Sonnenblumenöl oder…)
  • 1 Ei (bitte das 2. Ei (im Photo) ignorieren!)
  • frisch gepresster Knoblauch
  • Dijon-Senf

…& etwas Essig & Salz & Pfeffer.

Ich hatte gerade:

  • Thymian
  • Basilikum
  • Rosmarin
  • Salbei
  • Petersilie

in meinem kleinen Kräutergarten auf der Fensterbank. Ihr könnt natürlich weitere Kräuter hinzunehmen, wenn ihr mögt, oder substituieren, wenn ihr mögt…

Die Kräuter werden gewaschen (wenn notwendig) & alle harten Stiele werden entfernt & weggeworfen. Alles wird erst einmal grob gehackt.

Die gehackten Kräuter & der griechische Joghurt werden im Topf des Pürierstabs mit dem Pürierstab püriert. Danach haben wir eine zartgrüne Joghurtcrème.

Den Pürierstab kurz abspülen. Alles andere nach in den Topf des Pürierstabs kippen & pürieren, bis eine feine Mayonnaise entsteht – dauert nur 10-20 s.

Alles, was jetzt noch zu tun bleibt, ist das Zusammenrühren von zartgrünem Joghurt & Mayonnaise.

Guten Appetit!

 

blumenkohl aus dem ofen mit grüner sauce

Prep Time: 30 minutes

Cook Time: 30 minutes

Servings: 2-4

blumenkohl aus dem ofen mit grüner sauce

Blumenkohl verwandelt sich heute in knusprige Häppchen - wie vom Grill - mit einer frischen Sauce mit südländischen Kräutern, bei der die traditionelle Frankfurter grüne Sauce Pate stand...

Ingredients

    für den Blumenkohl:
  • 1 Kopf Blumenkohl
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • 1 gehäufter EL frische Thymian-Blättchen
  • für die grüne Sauce:
  • etwa 2 Handvoll frische mediterrane Kräuter (grob gehackt)
  • 150 g griechischer Joghurt (10%)
  • 125 ml Öl (Erdnussöl oder Sonneblumenöl oder...)
  • 1 Ei
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 1 EL Essig
  • Salz & Pfeffer
  • Equipment:
  • ein Pürierstab

How to...

    für den Blumenkohl:
  1. Den Backofen auf 200 Grad C Umluft vorheizen.
  2. Den Blumenkohl putzen & in mundgerechte Stückchen teilen.
  3. Olivenöl mit Salz & Pfeffer verrühren.
  4. Die Thymianblättchen hinzugeben.
  5. Über die Blumenkohlröschen gießen & wenden, bis alle Blumenkohlröschen mit Öl bedeckt sind.
  6. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  7. Den Blumenkohl gleichmäßig darauf verteilen.
  8. Im vorgeheizten Backofen ca. 15 min backen.
  9. Die Blumenkohlröschen wenden.
  10. Noch einmal für ca. 15 min im Backofen rösten lassen.
  11. Danach in eine Schüssel füllen & servieren oder ruhen lassen.
  12. für die grüne Sauce:
  13. Die Kräuter waschen & putzen, harte Stengel entfernen & grob hacken.
  14. Kräuter in den Joghurt rühren.
  15. Mit einem Pürierstab die Kräuter-Joghurt-Masse pürieren - die Kräuter so fein wie möglich zerkleinern; der Joghurt wird zartgrün.
  16. Den Pürierstab unter fließendem Wasser reinigen.
  17. In den Topf des Pürierstabs Öl, Ei, Senf, Essig & Salz & Pfeffer geben.
  18. Die Knoblauchzehe auspressen & hinzugeben.
  19. Den Pürierstab bis zum Boden eintauchen - dann starten, ohne den Pürierstab zu bewegen.
  20. Sobald die Mischung weiß & cremig scheint, den Pürierstab ganz langsam - sehr langsam - nach oben ziehenverarbeiten - aber keine Luft in die Crème ziehen.
  21. Das Pürieren dauert etwa 10-20 s.
  22. Danach die Crème (aka Mayonnaise) mit dem zartgrünen Joghurt verrühren, um die „grüne Sauce" zu finalisieren & kaltstellen.

Notes

Prep Time: Ihr braucht ca. 15 min für den Blumenkohl, 10 min für den Joghurt mit Kräutern & ca. 5 min für die Crème (aka Mayonnaise).

Cook Time: Der Blumenkohl braucht 2 x 15 min im vorgeheizten Backofen.

Blumenkohl & Thymianblättchen: Wenn ihr möchtet, könnt ihr die Thymianblättchen durch Oreganoblättchen oder gehackte Basilikumblätter ersetzen.

Mediterrane Kräuter: Ich habe Thymian, Basilikum, Rosmarin, Salbei & Petersilie benutzt. Wenn ihr möchtet, könnt ihr einzelne Kräuter ersetzen oder auch weitere wie Oregano, Majoran, Schnittlauch, Estragon oder... hinzufügen.

Der Blumenkohl reicht für 2-4 Personen - abhängig von seiner Größe bzw. davon, ob als Hauptgericht oder Beilage oder Vorspeise geplant.

Für die grüne Sauce erhaltet ihr schließlich ca. 300 ml. Das ist mehr als ausreichend für den Blumenkohl; die grüne Sauce kann auch nur mit frischem Brot verzehrt werden.

Es geht sehr schnell, wenn ihr die Crème (aka Mayonnaise) mit einem Pürierstab herstellt, aber ihr müsst darauf achten, den Pürierstab ruhig & gleichmäßig zu handhaben & keine Luft hinzuzufügen, wenn ihr den Pürierstab langsam herauszieht.

Der geröstete Blumenkohl kann sofort - noch heiss - serviert werden (am besten!), kann aber auch später wieder aufgewärmt werden (Mikrowelle). Darüber hinaus kann der geröstete Blumenkohl auch kalt (oder lauwarm!) als Vorspeise gegessen werden.

Die grüne Sauce passt nicht nur zu Blumenkohl, sondern auch zu vielen anderen Gemüsesorten.

Achtung: Die grüne Sauce ist frisch, d. h. ohne Konservierungsstoffe! Immer im Kühlschrank aufbewahren & innerhalb von 24 h verbrauchen (um auf der sicheren Seite zu sein!)!

https://thebusinesswomanskitchen.de/blumenkohl-aus-dem-ofen-mit-gruner-sauce/

(Informationen zum Equipment)

 

Der Unterscheid zwischen geröstetem Blumenkohl auf einem Backblech oder in einer Auflaufform?

  • Auf dem Backblech gibt es nur 1 Lage: jedes Röschen wird gleichmäßig der Hitze des Backofens ausgesetzt… & es geht ganz schnell!
  • In einer Auflaufform haben wir es immer mit mehreren Lagen zu tun: nicht alle Röschen werden gleichmäßig geröstet… & es dauert auch etwas länger!

Aber beide Varianten sind erheblich aromatischer als beim Kochen in viel Wasser!

 

Die Mayonnaise wird einfach ganz schnell zusammenpüriert!
Früher hatte ich immer Rezepte für Mayonnaise vor Augen, die damit anfingen, Eigelb mit einem Schneebesen aufzuschlagen… auf die richtige Temperatur (nicht zu warm & nicht zu kalt!) zu achten… einen Tropfen Öl hinzugeben… noch einen Tropfen Öl… Innerlich bin ich immer auf Abstand zu diesen Rezepten gegangen, weil es kompliziert & langwierig schien, der Erfolg unbestimmbar war… (soweit ich Kommentaren entnehmen konnte…) – also habe ich Mayonnaise im Glas gekauft… bis ich den Pürierstab-Ansatz für mich entdeckte!

Meine Erfahrungen:

  • mit 125 -150 ml Öl & 1 Ei beginnen
    (2 Eier sind zuviel für diese Menge Öl – die Mayonnaise wird dann recht flüssig!)
  • mit einem geschmacksneutralen Öl beginnen
    (Bei Olivenöl schleicht sich z. B. ein intensives, leicht bitteres Aroma in die Mayonnaise – überlegt, ob ihr das wirklich wollt!)
  • mit einem intensiven Dijon-Senf beginnen
    (Andere Senfsorten können das Aroma leicht bis stark beeinflussen – überlegt, ob ihr das wirklich wollt!)
  • mit einem einfachen Weißweinessig beginnen
    (…wie schon gesagt…)
  • mit nur einer ausgepressten Knoblauchzehe beginnen
    (Ein Hauch von Knoblauch… für eine ordentlich aioli nicht ausreichend… aber ihr könnt auch später noch ausgepressten Knoblauch hinzufügen!)

Mit diesem Ansatz & den genannten Mengen ergeben sich etwa 150 ml Mayonnaise (etwa 1/2 kleines Glas!) – genug für Saucen oder Salate für 2-4 Personen!

…& noch einmal zur Zeitersparnis:
Es geht ganz fix – alles in den Püriertopf & für 10-20 s pürieren.

…& zum Schluss:
Immer im Kühlschrank aufbewahren & sofort verbrauchen oder innerhalb von 24 h (um auf der sicheren Seite zu bleiben!)…

 

 

Die Businesswoman mit zu vielen Arbeitsstunden denkt sich so

Klingt viel zu gut, um wahr zu sein!
“FastTrack” Mayonnaise mit meinem kleinen Pürierstab…  ich kann also, wann immer ich Mayonnaise brauche, aber vergessen habe, einzukaufen… mal eben welche machen!
Ich kann aromatisieren – oder auch nicht…

Die grüne Sauce kann ein voller Erfolg werden, denn sie ist frisch, so frisch… mit Unmengen frischer Kräuter… wirklich lecker!

 

 

Spread the word. Share this post!