avocado wird zu salatsauce…

Print Friendly, PDF & Email

 

Kartoffelsalat (aka K-Salat) ist so herrlich bodenständig… so etabliert… Zeit mit Avocado etwas Schwung in die Salatschüssel zu bringen!

 

 

 

Kartoffeln sind ein Ganzjahresgemüse & Avocados sind auf dem besten Weg dahin. Was haltet ihr davon, Mayonnaise und/oder Crème fraîche und/oder saure Sahne durch zerdrückte Avocado zu ersetzten?

Deliciously Ella hat eine solche Mischung von Kartoffeln & Avocado vor ein paar Monaten vorgeschlagen – ich habe es jetzt mit einem bunten K-Salat mit Gemüse ausprobiert.

Fangen wir mal an!

Was brauchen wir für einen frischen, bunten K-Salat?

Da sind:

  • gekochte Kartoffeln
  • Kirsch- oder Datteltomaten
  • (etwas) Gurke
  • Frühlingszwiebeln
  • (etwas) Kresse
  • (etwas) Rucola
  • Avocado
  • (etwas) saure Sahne.

Natürlich brauchen wir keine ganze frische Gurke: etwa 4-5 cm reichen vollauf aus.

Um das Gurkenwasser in den Griff zu bekommen (was unseren Kartoffelsalat verflüssigen würde, wenn es etwas dauert, bis er serviert wird), etwas Salz auf die geschnippelte Gurke geben, etwa 5 min warten & danach die Gurkenstückchen ausdrücken.

Danach einfach die gekochten Kartoffeln, die Frühlingszwiebeln & die Tomaten kleinschneiden.

Die Avocado schälen & den Kern entfernen. Die Avocado grob in Stücke teilen & die saure Sahne hinzufügen – & salzen & pfeffern.

Nicht vergessen: auch Rucola & Kresse zerkleinern.

Alle Zutaten für den K-Salat vermengen.

Die Avocado zerdrücken & die Avocado-saure Sahne-Mischung verrühren & über den K-Salat löffeln…

…& gründlich mischen!

Das ist es dann auch schon!

 

avocado wird zu Salatsauce…

Prep Time: 20 minutes

Servings: 2-4

avocado wird zu Salatsauce…

Kartoffelsalat (aka K-Salat) ist so herrlich bodenständig... so etabliert... Zeit mit Avocado etwas Schwung in die Salatschüssel zu bringen!

Ingredients

    für den Kartoffelsalat:
  • ca. 200 gr gekochte Kartoffeln (geschält)
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • ca. 5 cm von einer frischen Gurke
  • 5 Kirsch- ODER Datteltomaten
  • 1/2 Paket Kresse
  • 25 gr Rucola (eine Handvoll)
  • Salz & Pfeffer
  • für die Salatsauce:
  • 1 Avocado
  • 1/2 TL Zitronensaft (ein Schuss...)
  • 2 EL saure Sahne ODER Mayonnaise
  • Salz & Pfeffer

How to...

  1. Das Gurkenstück vierteln & in Scheiben schneiden; salzen & gut vermischen.
  2. Nach ca. 5 min die Gurkenstückchen ausdrücken & das Wasser wegschütten.
  3. Kartoffeln, Tomaten, Frühlingszwiebeln, Rucola & Kresse kleinschneiden.
  4. Alles vermengen.
  5. Die Avocado schälen & den Kern entfernen.
  6. Zitronensaft & saure Sahne (oder Mayonnaise) hinzufügen.
  7. Alles zerdrücken & mit einem Schneebesen in eine cremige Salatsauce verwandeln.
  8. Salz & Pfeffer hinzufügen.
  9. Die Salatsauce zum Kartoffelsalat geben & gründlich verrühren.

Notes

Prep Time: Das Kochen der Kartoffeln ist nicht eingerechnet.

Serving Size: Es reicht für 4 Portionen als Vorspeise oder 2 Portionen im Hauptgang (d. h. hier wird Kartoffelpüree, Pasta, Reis... durch Kartoffelsalat ersetzt).

Gurke: Das Gurkenwasser wird entfernt, damit die Salatsauce nicht verwässert.

Zitronensaft: Ein wenig Zitronensaft verhindert, dass die Avocado oxidiert (d. h. braun wird).

Der Kartoffelsalat kann im Kühlschrank bis zu 2 Tage aufbewahrt werden.

https://thebusinesswomanskitchen.de/avocado-wird-zu-salatsauce/

 

Ok: es ist Anfang Januar – der Frühling ist noch in weiter Ferne, aber sehen die Zutaten im K-Salat nicht schon ein bisschen so aus, als ob der Frühling auf dem Weg ist? Rucola-Stängel & -Blätter & die Kresse sorgen für einen herzhaft, frischen Geschmack.

Wir bekommen 4 Portionen, die als Vorspeise reichen – oder 2 Portionen, um kalten/warmen Braten oder Würstchen oder Frankfurter zu ergänzen…

…oder, wenn es ein Buffett gibt, können einfach kleine Schüsselchen mit Kartoffel-Avocado-Salat gefüllt werden.

Ich habe für diesen K-Salat ein paar übrig gebliebene, gekochte Kartoffeln vom Vortag genommen… Ihr könnt leicht eine größere Salatmenge zubereiten (z. B. 8 Vorspeisen oder 4 Hauptgerichte…), indem ihr einfach die Zutaten verdoppelt.

 

Die Businesswoman mit zu vielen Arbeitsstunden denkt sich so

Also kann das alles in einem Vorgang hergestellt werden: nichts muss (oder kann) im voraus vorbereitet werden (aka den Salate 1 Tag vorher & die Salatsauce später…). Das krieg ich hin!

Die Avocado ist eine interessante Alternative zu einfacher Mayonnaise oder saurer Sahne!
(Mein nächstes Buffett wird ein neues Highlight bekommen…)

 

 

 

Spread the word. Share this post!