asiatisches pastaglück im glas & im xxl-format!

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Beitrag enthält Werbung – advertising.

 

 

Wir machen heute einen Salat im Glas – in einem richtig großen Weckglas! Da drin sind italienische Pasta & Gemüse & Hühnchen – alles mit asiatischen Gewürzen wie aus dem Wok… also: kein Grünzeug (aka Blattsalate)… Passt das überhaupt? Einfach mal probieren!

 

Blog-Event CXXXII - Pastaglueck (Einsendeschluss 15. Juli 2017)

 

Als ich kürzlich so durch meine Lieblings-Foodblogs surfte, entdeckte ich das Blogevent: Sommer – Sonne – Pastaglück  von moey’s kitchen gehostet von Kochtopf. Es geht um sommerliche Salate im Glas – Basis: Pasta. (Maja von moey’s kitchen hat zu diesem Thema schon ein ganzes Kochbuch veröffentlicht!)

Also dachte ich darüber nach & kam auf die Idee, mich an einem Pasta-Salat mit asiatischen Aromen zu versuchen.

Alles wurde dann von mir – wie geplant – in ein großes Glas geschichtet…

…& wie ich dahin kam, kommt jetzt!

Am Anfang war ein großes, leeres Glas mit Verschluss – wichtig: der Verschluss sollte dicht sein!

Pasta ist Pasta ist Spaghetti. (Zuerst hatte ich an typische asiatische Nudeln gedacht, aber… Pasta ist Pasta & dünne Spaghetti sind ein hervorragender Ersatz.)

Hinzu kommen:

  • Hühnerbrust
  • Möhren
  • Zuckerschoten
  • Frühlingszwiebeln
  • …& Chilischoten (für alle, die es richtig scharf mögen!).

Wie immer in der asiatischen Küche muss alles erst einmal fein säuberlich zerteilt & zurechtgeschnitten werden. (Ich habe mich für „längliche, schmale Streifen“ entschieden – Ausnahme: die Chilischote!)

Im nächsten Schritt wird alles angebraten:

  • die Spaghetti werden gekocht & anschließend mit etwas Sesamöl verfeinert – auch damit sie nicht aneinerpappen…
  • das Hühnerfleisch muss durchgebraten sein (!)
  • Möhren & Zuckerschoten & Frühlingszwiebeln sind gebraten, aber noch knackig…

Ihr könnt dazu einen Wok nehmen oder auch eine Pfanne. Ich habe mit dem Fleisch (& Öl & Gewürzen) begonnen & danach – ohne jeweils die „Aromen“ auszuwaschen – mit dem Gemüse weitergemacht.

Wer mag, kann das Fleisch mit Chilischote braten – dann wird es richtig scharf! (Ich habe an dieser Stelle darauf verzichtet & die „Schärfe“ für das Dressing (& das Topping) reserviert.)

Noch eines:
Ich habe die Spaghetti nicht durchgebrochen! Sie sind also noch „naturlang“ – wenn euch das zum Gabeln zu kompliziert ist, dann brecht die Spaghetti einfach 1x oder 2x durch…

Wenn wir die Vorbereitungen hinter uns gebracht haben, bleibt Zeit, in der Küche schon mal etwas aufzuräumen, denn alles (Spaghetti, Gemüse…) sollte erst einmal abkühlen.

Das Dressing ist recht schnell angerührt: Wir mischen Mayonnaise mit süßer Chilisauce. Ihr könnt 1:1 mischen, aber auch 1:2 oder 1:3… Je mehr Chilisauce, desto würziger!
Warum Mayonnaise? Wir haben Sommer & es ist warm – manchmal sogar heiß… Der Salat sollte auch bei diesen Temperaturen überleben können!

Zum Schluss schneiden wir noch etwas Schnittlauch & Chilischote (falls wir die Chilischote schon beim Braten verbraucht haben sollten…).

Jetzt wird alles in das große Glas geschichtet:

  • Dressing
  • Spaghetti
  • Zuckerschoten
  • Möhren
  • Frühlingszwiebeln
  • Hühnerfleisch

…& zum Schluss:

  • Schnittlauch
  • Chilischoten.

 

 

 

 

 

…& das ist unser asiatisches „Pastaglück“ im Glas!

 

 

asiatisches pastaglück im glas & im xxl-format!

Prep Time: 1 hour, 30 minutes

Servings: 4-8 Portionen

asiatisches pastaglück im glas & im xxl-format!

Wir machen heute einen Salat im Glas - in einem richtig großen Weckglas! Da drin sind italienische Pasta & Gemüse & Hühnchen - alles mit asiatischen Gewürzen wie aus dem Wok... also: kein Grünzeug (aka Blattsalate)... Passt das überhaupt? Einfach mal probieren!

Ingredients

    für den Salat:
  • 75 g dünne Spaghetti
  • 1-2 TL Sesamöl
  • 150 g Hühnchenbrust
  • 1/2 TL Chinagewürz
  • 1 frische rote Chilischote - optional
  • 2-3 EL Asia Öl
  • 150 g Möhren
  • 150 g Zuckerschoten
  • 4-5 Frühlingszwiebeln
  • für das Dressing:
  • 2 EL Mayonnaise
  • 2-4 EL süsse Chilisauce
  • on Top:
  • 1-2 EL frischer Schnittlauch
  • 1 frische rote Chilischote - optional
  • Equipment:
  • 1 verschließbares Glas (z. B. ein Bügelglas) mit ca. 1,1 l Fassungsvermögen

How to...

    für den Salat:
  1. Die dünnen Spaghetti in reichlich Wasser ca. 5 min kochen & dann abschütten.
  2. Sofort mit dem Sesamöl vermengen, so dass alles mit Sesamöl bedeckt ist.
  3. Danach zur Seite stellen & abkühlen lassen.
  4. Die Hühnchenbrust in dünne Streifen schneiden.
  5. Die Frühlingszwiebeln in 4-5 cm lange Stücke teilen & alles in feine Streifen schneiden.
  6. Die Möhren putzen & in 4-5 cm lange Stücke teilen.
  7. Die Möhrenstücke in möglichst feine Streifen schneiden.
  8. Die Zuckerschoten in dünne Streifen schneiden.
  9. optional: Die rote Chilischote in feine Ringe schneiden.
  10. In einer Pfanne das Asia-Öl erhitzen & die Hühnchenbruststreifen hinzugeben.
  11. Chinagewürz unterrühren.
  12. optional: Chilischote dazugeben.
  13. Ca. 4-5 min braten & immer wieder umrühren, bis das Hühnerfleisch durchgebraten ist.
  14. Danach in eine Schale füllen, zur Seite stellen & abkühlen lassen.
  15. Die fein geschnittenen Frühlingszwiebeln in die gleiche Pfanne geben - ohne sie vorher zu reinigen - & für 2-3 min anbraten & immer wieder umrühren.
  16. Danach in eine Schale füllen, zur Seite stellen & abkühlen lassen.
  17. Die fein geschnittenen Möhren in die gleich Pfanne geben - auch ohne vorherige Reinigung - & sie 6-8 min braten & stetig umrühren.
  18. Danach in eine Schale füllen, zur Seite stellen & abkühlen lassen.
  19. Die fein geschnittenen Zuckerschoten in die gleiche Pfanne... - ihr wisst es nun schon!
  20. 6-8 min braten & immer wieder umrühren.
  21. Danach in eine Schale... - ihr wisst inzwischen auch das.
  22. für das Dressing:
  23. Mayonnaise & süsse Chilisauce verrühren.
  24. on Top:
  25. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.
  26. optional: Die Chilischote in feine Ringe schneiden.
  27. Finalisierung:
  28. Das Dressing in das Glas füllen & darauf achten, dass die Wände nicht zu sehr bekleckert werden.
  29. Die Spaghetti als nächstes einfüllen; Sesamöl, das sich am Boden der Spaghetti-Schüssel gesammelt hat, wegwerfen - also nicht ins Glas füllen!
  30. Danach kommen die Zuckerschoten ins Glas; die Streifen sind immer noch recht knackig - also etwas andrücken!
  31. Jetzt kommen endlich die Möhren ins Glas; hier gilt das gleiche wie bei den Zuckerschoten.
  32. Dann folgen die Frühlingszwiebeln.
  33. Zum Schluss das Hühnerfleisch darauflegen.
  34. Jetzt noch der Schnittlauch & natürlich - optional - die Chilischote.
  35. Wenn das Glas verschlossen wird, sollte es oben noch 3-4 cm Luft haben.

Notes

Prep Time: Das Putzen & Kleinschneiden der Gemüsesorten bzw. vom Fleisch sowie das Anbraten braucht seine Zeit. (Belohnung: eine schöne farbliche Schichtung im Glas!). Die Zeiten für das Braten bzw. das Kochen der Spaghetti sind in der "Prep Time“ enthalten.

Es ist ein reichhaltiger Salat, so dass 1 Glas von ca. 1,1 l durchaus für 4 große Portionen oder 8 Beilagenportionen reicht.

Spaghetti: Wenn dickere Spaghetti benutzt werden, muss die Kochzeit angepasst werden.

Das Sesamöl gibt viel Aroma, verhindert aber auch, dass die Spaghetti zusammenkleben.

Chinagewürz: Es handelt sich um eine fertige Mischung aus Ingwer, Kurkuma, Kreuzkümmel, Paprika, Pfeffer...

Asia Öl: Es handelt sich um ein aromatisiertes Öl mit Ingwer, Chileschoten, Zitronengras & Pfeffer. Es kann durch Erdnussöl mit frischem Ingwer, Zitronengrasstengeln, Chileschoten & Pfefferkörner ersetzt werden - die Zutaten jedoch nach dem Braten entfernen.

Der Salat schmeckt am besten bei Zimmertemperatur. Im Kühlschrank kann er mind. 1 Tag aufbewahrt werden.

https://thebusinesswomanskitchen.de/asiatisches-pastagluck-im-glas-im-xxl-format/

 

 

Was machen wir jetzt mit dem Glas?

Gut verschlossen können wir es erst einmal überall hin transportieren. Die Zutaten bleiben so frisch & knackig, wie wir sie zubereitet haben. Dann irgendwann: wir nehmen das Glas (wohlverschlossen!) & schütteln es kräftig – wir hatten extra oben ein paar Zentimeter „Luft“ gelassen, damit diese „Schüttel-Aktion“ überhaupt funktionieren kann.

Erst jetzt mischen sich Dressing & Pasta & Gemüse & Fleisch!

Kommen wir nun zum XXL-Format:
In diesem großen Glas ist natürlich Platz für mehr als 1 Portion! Wo immer wir sind (im Büro? bei einem BBQ? bei einem Brunch im Garten?), können wir jetzt daran gehen & den Salat verteilen bzw. wir öffnen das „geschüttelte“ Glas & stecken einen Löffel rein, so dass sich jeder bedienen kann. (Gerade im Sommer hat ein Salat im Glas seine Vorteile: wir können 2-3 Gläser vorbereiten & nacheinander öffnen (aka bleibt dann frischer!).)

 

Die Businesswoman mit zu vielen Arbeitsstunden denkt sich so

Die Idee mit dem verschließbaren Glas leuchtet mit ein – kann vor allem gut transportiert werden! Alles bleibt frisch, nichts wird weich & pappig…

Aber im Grunde: wenn es schnell gehen soll, kann ich doch auch alles – also Fleisch & Gemüse – mit einem Mal im Wok braten. Naja – sieht dann optisch erst einmal nicht so gut aus – im Glas, meine ich, aber was die Vorbereitungszeit betrifft…

 

Spread the word. Share this post!

3 Comments

  1. Pingback: Blog-Event CXXXII – Pastaglück – Zusammenfassung – 1x umrühren bitte aka kochtopf

  2. Liebe Christine,
    vielen Dank für deinen Beitrag und toll, dass du es so detailliert erklärst. Die Kombination klingt super lecker!
    Viele Grüße
    Maja

Comments are closed.